Inspiration Abano

Inspiration
Abano

 

Durchatmen, loslassen,

genießen

Die Wohlfühlwelt der sagenumwobenen Jungquellen in ABANO.

Die heißen Quellen der Euganeischen Hügel mit den Zentren Abano, Montegrotto und Galzignano gelten als die ältesten und bedeutendsten Thermen der Welt. Es ist die Legende überliefert, dass Phaeton, der Sohn der Sonne, mit seinem brennenden Wagen genau hier abgestürzt sei, worauf diese Quellen entsprungen seien, die von Schwäche und Schmerz befreien.

 
Tipp
 

Tipp

Entspannen und relaxen Sie in den luxuriösen Thermalbädern, welche für die aussergewöhnliche Wirkung ihres Thermalwassers bekannt sind.

 
 

Schwefel- und Kochsalzquellen

 

Die wohltuenden Schwefel- und Kochsalzquellen waren bereits den Römern als Fons Aponi - die Quelle des Gottes Aponus, der den Schmerz nimmt oder Aquae Patavinae bekannt.

Das Thermalwasser - reich an Salz, Brom, Jod und Mineralien - ist der größte Schatz dieser Region und beginnt als Regen in den kleinen Dolomiten und sprudelt nach 25- bis 30-jähriger Wanderung 80 Kilometer entfernt in Abano und Montegrotto mit einer Temperatur von 87 Grad Celsius aus dem Boden. Der Reichtum an gelösten Substanzen macht das Wasser zu einer weltweit einzigartigen Thermalquelle – einem gesundheitsfördernden Jungbrunnen,  dem insbesondere bei Rheuma und chronischen Gelenkschmerzen eine heilende Wirkung zugesprochen wird.

 
Sehenswertes
 

Sehenswertes

Und auch in der näheren Umgebung lässt sich so einiges entdecken! Hochkarätige Sehenswürdigkeiten wie die Fresken in Paduas Cappella degli Scrovegni, die Stadt Padua, die eleganten Villen am Brenta-Kanal und Venedig.

 

Abano & Montegrotto

In den letzten Jahren wurde viel in die moderne Art der Gesundheits-Prävention investiert, womit Abano und Montegrotto auch sich selbst einer erfolgreichen Verjüngungskur unterzogen hat.

Die bezaubernden Kurstädtchen überzeugen mit einem harmonischem Mix aus antikem Charme, neuem Glanz und zahlreichen wunderschönen Parkanlagen. Die Fußgängerzone, das Herz der „Neustadt“ von Abano, erstreckt sich von Piazza Fontana bis zu den Giardini del Montirone.

Von der Piazza Fontana bis zu den Giardini del Montirone

Hier herrscht durch die vielen exklusiven Geschäfte, Hotels und Lokale stets ein reges Treiben und lädt zum Residieren, Flanieren und Schlemmen vom Feinsten ein.

Sowohl in den Hotels, als auch den Restaurants und Gaststätten der Umgebung kann man die köstlichen Spezialitäten Venetiens genießen.

 
Nach oben scrollen, Scroll to top

Wir verwenden Cookies für Ihr individuelles Surferlebnis. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, informieren Sie sich in unserer Datenschutzerklärung und in den Nutzungsbedingungen.    Akzeptieren