Reisebericht Kalamata

Meine Kollegin Jennifer aus der Filiale in Kufstein und ich machen uns für euch auf den Weg in den Süden und nehmen euch mit auf einen wundervollen Kurztrip nach Griechenland.

Schon seit Wochen freuen wir uns darauf, mit Idealtours Kalamata zu erkunden. Die perfekte Gelegenheit, die griechische Region Messenien kennenzulernen und euch, unsere Kunden, mit wertvollen Tipps zu versorgen.

Endlich ist es soweit…Frühmorgens machen wir uns auf den Weg zum Flughafen in Innsbruck, wo wir ganz gemütlich einchecken.

Unser Flug mit Avanti Air verläuft reibungslos – nicht zuletzt, weil die Beinfreiheit in der Maschine wirklich nicht zu wünschen übrig lässt!

Gute zwei Stunden später befinden wir uns schon in Kalamata, unser erster Eindruck: Dieser Flughafen ist sogar noch kleiner und übersichtlicher als der in Innsbruck. Wir treten aus der Tür und werden empfangen von Sonnenschein und viiiiel Wärme.

Der Transfer zur ersten Unterkunft, dem TheWestin Resort Costa Navarino*, dauert in etwa eine Stunde. Nach dem unglaublich leckeren Mittagessen im Strandrestaurant Barbouni erkunden wir das Resort. Fazit: Unglaublich weitläufig, man fühlt sich wie in einem eigenen kleinen Dorf, der Sandstrand lädt zum Sonnenbaden ein und für die sportlichen unter uns gibt’s nicht nur ein Gym, sondern auch einen Fahrradverleih und sonstige Sportmöglichkeiten. Wir sind überzeugt!

Am späten Nachmittag probieren wir das gleich mal aus und radeln zum bekannten Voikokilia Beach – einer der sechs schönsten Strände der Welt … und wir sind hingerissen. Nach einem erfrischenden Bad machen wir uns wieder auf den Rückweg und fallen nach dem Abendessen müde ins Bett.

Am nächsten Tag stehen einige Hotelbesichtigungen an. Unser Favorit an diesem Tag: Hotel Niriides Villas**** in Methoni. Von der familiengeführten Unterkunft braucht man circa 5 Minuten, um ins kleine Zentrum zu gelangen. Dort finden sich ein paar Tavernen und Bars. Besonders begeistert sind wir davon, dass viele Sachen beim Frühstück selbstgemacht sind – wie zum Beispiel die Marmelade, die von der Mutter selbst zubereitet wird.

Der Abend steht ganz im Zeichen griechischer Tradition:

Wir erleben die „Messinian Cooking Experience“, wo wir gemeinsam mit zwei Griechinnen unser Abendessen zubereiten und im Anschluss sogar noch traditionelle Tänze lernen können.

Viel Essen, viel Spaß und ein wunderschöner Sonnenuntergang über dem Meer – diesen Abend werden wir bestimmt in Erinnerung behalten.

Tag 3 unserer Inforeise und wieder stehen einige Hotels zur Besichtigung auf dem Plan. Heute unterstützt uns außerdem unsere Reiseleiterin Georgia. Unter all den vielen schönen Hotels ist es gar nicht so einfach, unsere Favoriten herauszufiltern, also haben wir uns auf folgende geeinigt: Paradise Resort* in Finikounda (typisch griechisch mit blauen Zimmertüren im Kontrast zur weißen Wand) und Hotel Colonides+ (super nette Besitzer, geplant ab nächstes Jahr mit einem neuen Restaurant und Infinitypool).

Zwischendurch haben wir auch mal kurz Zeit, um das nette Städtchen Finikounda zu erkunden. Wie sagt man so schön…klein, aber fein! Urige Tavernen am Strand und malerische Gassen, typisch griechisch eben.

Unser letzter Tag bricht schon an und wir machen uns auf den Weg nach Kardamili und Stoupa. Besonders angetan haben es uns heute das Hotel Anaxo+ (entspannt, ruhig, tolle Aussicht vom Pool und super nette Atmosphäre!), Villa Levanda* (eine Villa für bis zu 6 Personen mit schönem Pool auf einer Anhöhe) und das Horizon Blu Hotel* (mit tollem Spa, Gym, riesigem Pool und schönen modernen Zimmern – allerdings durch eine befahrene Straße vom Strand getrennt, also kann es hier in der Hochsaison schon mal etwas lauter werden).

Den letzten Abend lassen wir nun noch gemütlich ausklingen, mit einem tollen Abendessen in unserer heutigen Unterkunft, dem Grecotel Filoxenia**** und beim gemeinsamen Tanzen in der hauseigenen „Disco“ – natürlich draußen bei diesem herrlichen Wetter.

Am nächsten Tag können wir nochmal richtig ausschlafen, bevor es wieder retour nach Innsbruck geht. Wir sind uns einig, es waren unglaublich schöne und interessante Tage in Kalamata!

Mein persönliches Fazit:

Es gibt definitiv für jeden etwas Passendes – ruhig gelegene Villen, Hotels am Strand in jeder Kategorie, mit oder ohne Animation, mit Frühstück, Halbpension oder All Inclusive, Sandstrände oder Kiesstrände, Sportmöglichkeiten, historische Stätten, leckeres Essen und wunderschöne Städtchen!

Sardinien mit Kindern – Reisetipps für den perfekten Urlaub mit der ganze Familie
Kapverden – Reisebericht
Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 143 Bewertungen.