Glanzpunkte der Seidenstraße

 

Taschkent, Chiwa, Buchara, Samarkand, Kokand, Iskandarkul, Duschanbe

 
 

inkl. Flug ab/bis München

Auf dieser Reise entlang der Alten Seidenstraße folgen Sie einer uralten Karawanenroute durch Usbekistan und Tadschikistan. Zunächst lernen Sie in Usbekistan die städtische Kultur der Seidenstraße kennen: Samarkand, Buchara und Chiwa sind klangvolle Namen, die einst gleichbedeutend waren mit unermesslichem Prunk und Reichtum. Als führende Handelsmetropolen ihrer Zeit schrieben Sie mit großartiger Architektur Weltgeschichte. Ganz anders die atemberaubende Natur in Tadschikistan, das zu über 70 % aus Gebirgen besteht. Im Fan-Gebirge liegen an den Seeufern Dörfer, deren Alltag noch sehr von herkömmlichen Gebräuchen geprägt ist. 
 

Glanzpunkte der Seidenstrasse

Highlights:

  • Samarkand mit Registan-Platz
  • Buchara, Stadt in der Wüste
  • Oasenstadt Chiwa
  • Erlebnis Ferganatal
  • Gebirgssee Iskandarkul in Tadschikistan
  • Grandiose Bergpanoramen
  • Traditionelles Dorfleben, viel Lokalkolorit



Reiseverlauf: 

1. Tag (Sa) Anreise nach Taschkent: Bei Flugankunft mit Turkish Airlines Empfang durch die deutschsprechende Reiseleitung und Transfer zum Hotel (ansonsten Transfer in eigener Regie, s. dazu auch „Gut zu wissen”). Früher Check-in ist eingeschlossen. Gegen Mittag sehen Sie bei einer Stadtrundfahrt u. a. die Medresse Barakchan sowie das Mausoleum Kaffal Shashi. Im Museum für Angewandte Kunst können Sie Schmuck, Teppiche, Stoffe, u.v.m. bewundern. Außerdem ist eine Fahrt mit der Metro vorgesehen. Abendessen in einem lokalen Restaurant. 
1 Nacht im Hotel Shodlik Palace (4 Sterne/ Landeskategorie 4 Sterne) o. ä. (F, A)

2. Tag (So) Taschkent – Urgentsch – Chiwa: Am Morgen fliegen Sie mit Uzbekistan Airways nach Urgentsch. Nach der Ankunft Weiterfahrt nach Chiwa und Check-in im Hotel. Chiwa erweckt den Eindruck einer Stadt, durch die gestern noch die schwer beladenen Karawanen der Seidenstraße zogen - ein Stein gewordenes orientalisches Märchen. Der heutige Rundgang führt Sie zu beeindruckenden Palästen, Moscheen, Mausoleen und Medressen. Am Abend genießen Sie ein Spezialitätenessen in einem lokalen Restaurant in Chiwa. 
1 Nacht im Hotel Arkanchi (3 Sterne/ Landeskategorie 3 Sterne) o. ä. Ca. 30 km per Bus.(F, A)

3. Tag (Mo) Chiwa – Buchara: Heute fahren Sie mit dem Bus entlang des Amu Darya Flusses durch die Wüste Kyzyl Kum nach Buchara. Mittagessen als Picknick in der Wüste. Am späten Nachmittag Ankunft in Buchara.
2 Nächte im Hotel Malika (3 Sterne/ Landeskategorie 3 Sterne) o. ä. Ca. 450 km. (F, P, A)

4. Tag (Di) Buchara: Buchara ist eine der ältesten Städte Mittelasiens. Den einst legendären Reichtum verdankte sie ihrer Lage am Rande einer Oase mitten in der Wüste Kyzyl Kum, einem wichtigen Knotenpunkt an der Seidenstraße. Heute präsentiert sie sich Ihnen als ein großes, einzigartiges und authentisches Baukunstmuseum, das sein altorientalisches Antlitz bewahrt und gepflegt hat. Gewürze, Pelze und vor allem Seidenstoffe wurden damals in den Karawansereien gelagert und gehandelt. Bei einer ganztägigen Stadtbesichtigung sehen Sie u. a. die Festung Ark, den Poi-Kalon-Komplex, die berühmten Marktkuppelbauten, die Medresse Ulugbek sowie das berühmte Samaniden-Mausoleum. Als kulinarischer Abschluss erwartet Sie ein Spezialitätenessen mit Folkloredarbietung in der Medresse Nodir Devon Begi. (F, A)

5. Tag (Mi) Buchara – Schachr-I-Sabs – Samarkand: Ihre „Karawane“ zieht gen Norden (schöne Wegstrecke). Dem Verlauf der Alten Seidenstraße folgend, begeben Sie sich heute nach Schachr-I-Sabs, dem Geburtsort Timurs. In Schachr-I-Sabs besichtigen Sie den Ak Saray Palast und die Gok Gumbas Moschee. Weiterfahrt nach Samarkand. Zwischenstopp in einem Dorf bei einer Teppichweber-Familie. Abendessen in einem lokalen Restaurant. 
2 Nächte im Hotel Arba (3 Sterne/ Landeskategorie 3 Sterne) o. ä. Ca. 410 km. (F, A)

6. Tag (Do) Samarkand: Mehr als 2.500 Jahre Geschichte machen Samarkand zu einer der ältesten Städte der Welt. Hier nahmen die Märchen aus 1001 Nacht ihren Anfang. Bis heute hat die Stadt im fruchtbaren Tal des Serafschan nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. Bei der heutigen Stadtbesichtigung lernen Sie die Hauptsehenswürdigkeiten kennen: das Gur Emir Mausoleum mit dem Grab Timurs und den berühmten Registanplatz mit seinen drei Medressen – das Wahrzeichen Usbekistans und UNESCO-Weltkulturerbe. Sie besuchen außerdem die Moschee Bibi Chanum, eines der größten Bauwerke seiner Art in der islamischen Welt. Genießen Sie danach die Faszination eines orientalischen Basars. Abendessen bei einer usbekischen Familie. Erleben Sie, wie das traditionelle usbekische Nationalgericht Plow zubereitet wird! (F, A)

7. Tag (Fr) Samarkand – Taschkent: Nach dem Frühstück Fortsetzung der Besichtigungen in Samarkand: zunächst erwartet Sie die Gräberstadt Schah-I-Sinda, die größte Kultstätte Zentralasiens. Anschließend besuchen Sie das Observatorium von Ulug Bek. Den hohen Stand der Wissenschaft und des Handwerks bezeugt auch ein Besuch in einer Papiermanufaktur, die nach althergebrachten Methoden arbeitet. Am späten Nachmittag Transfer zum Bahnhof und um ca. 17 Uhr Zugfahrt nach Taschkent (ca. 2. Std. 20 Min) (ggf. auch Busfahrt). Am Abend genießen Sie ein köstliches Essen in einem typischen Restaurant. 
1 Nacht im Hotel Shodlik Palace (4 Sterne/ Landeskategorie 4 Sterne) o. ä. Ca. 320 km. (F, A)

8. Tag (Sa) Taschkent – Kokand – Rischtan – Margilan – Kokand: Heute Vormittag unternehmen Sie eine außergewöhnliche Reise im PKW oder Minibus über den 2.650 m hohen Gebirgspass Kamtschik ins Ferganatal. Auf dieser Strecke erleben Sie ein traumhaftes Bergpanorama. Anschließend sehen Sie in Kokand den Palast von Khudojar-Khan sowie den Friedhof der Khane und das Dachmai Schochon Mausoleum – die Ruhestätte der Khane von Kokand und anderer herausragender Persönlichkeiten. Danach machen Sie einen Ausflug nach Margilan, in die „Stadt der Seide“. In einer Seidenwerkstatt erfahren Sie alles über den Produktionsprozess von Seide, angefangen mit der Dampfbehandlung und dem Entwirren des Kokons bis zum Weben des schillernden Stoffes. In Rischtan besuchen Sie eine Keramikwerkstatt, denn das Ferganatal ist berühmt für seine Keramikarbeiten. Rückfahrt nach Kokand. Als Abschluss erwartet Sie ein Spezialitätenessen in einem typisch usbekischen Teehaus. 
1 Nacht im Hotel Khan (3 Sterne/ Landeskategorie 3 Sterne) o. ä. Ca. 270 km (F, A).

9. Tag (So) Kokand – Khujand: Über die Grenzstation Patar/Andarhan erreichen Sie heute Tadschikistan und fahren weiter nach Khujand. Die zweitgrößte Metropole Tadschikistans ist durch ihre Lage am Eingang zum fruchtbaren Fergana-Tal besonders privilegiert. In der Nähe gründete Alexander der Große im 4. Jh. v. Chr. die Stadt Alexandria Eskhata als griechische Bastion gegen die Skythen. Khujand liegt am Ufer des Syr Darja-Sees und war eine wichtige Station an der Seidenstraße. Die Stadt besticht bis heute durch eine Vielzahl erhaltener Zitadellen und Moscheen aus dem Mittelalter. Sie besuchen das landeskundliche Museum sowie den Landsitz der Urumkhodjaev-Familie. 
1 Nacht im Hotel Sogd (3 Sterne/ Landeskategorie 3 Sterne) o. ä. Ca. 150 km. (F, A)

10. Tag (Mo) Khujand – Istarafshan – Iskandarkul: Nach dem Frühstück setzen Sie die Besichtigung von Khujand fort: Sie sehen das Sheikh-Maslihtdin-Mausoleum und die Moschee. Anschließend bummeln Sie über den Basar, bevor es weitergeht zu einem weiteren Höhepunkt dieser Reise: dem Iskandarkul-See, dem größten und schönsten der Seen im malerischen Fan-Gebirge. Grandiose Bergpässe, Gebirgsflüsse inmitten schroffer Felslandschaft und Lehmhäuser unter leuchtend blauem Himmel begleiten Sie auf dieser Strecke. Unterwegs Zwischenstopp in der Stadt Istarafshan, deren Altstadt aus einem Labyrinth schmaler, von Lehmmauern gesäumter Gassen besteht. Hier besichtigen Sie die Medresse Abdulatifkhan. Abendessen im Gästehaus oder bei einer Gastfamilie. 
1 Nacht in einem Gästehaus (2 Sterne).Ca. 250 km. (F, M, A)

11. Tag (Di) Iskandarkul – Duschanbe: Heute erkunden Sie die atemberaubende Landschaft um den Iskandarkul-See. Die umliegenden Berge spiegeln sich im türkisfarbenen Bergsee. Tolle Ausblicke auf diese Landschaft erwarten Sie bei einer Wanderung zum „Fan Niagara“ – einen 40 m hohen Wasserfall. Picknick am See. Am Nachmittag machen Sie einen kleinen Spaziergang durch eines der zahlreichen traditionellen Dörfer, die es in Tadschikistan in den vielen Bergtälern gibt. Die Dorfbewohner pflegen bis heute einen fest von religiösen Regeln und Gebräuchen geprägten Lebensstil. Vielleicht erfahren Sie auch einiges über die traditionellen Handwerke der Region. Anschließend Weiterfahrt nach Duschanbe und 2 Abendessen in einem lokalen Restaurant.
2 Nächte im Hotel Orio (3 Sterne/ Landeskategorie 3 Sterne) o. ä. Ca. 140 km. (F, P, A)

12. Tag (Mi) Duschanbe: Die im Hissartal auf 800 m gelegene Hauptstadt Tadschikistans gilt als die grünste der zentralasiatischen Hauptstädte. Großzügig angelegte Parks, Alleen und zahlreiche Springbrunnen prägen das Stadtbild. Der Name Duschanbe bedeutet „Montag“ und geht auf den Wochenmarkt des Dorfes zurück, das noch zu Beginn des 20. Jh. an der Stelle der Stadt lag. Heute erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten Duschanbes. Sie sehen u. a. den Platz der Unabhängigkeit mit dem Denkmal für den Gründer des tadschikischen Staates, Ismail Samani, den Rudaki-Park und besuchen das Nationalmuseum mit der größten antiken Buddha-Statue Zentralasiens. Den Abschluss des heutigen Tages bildet ein Abschiedsabendessen in einem lokalen Restaurant. (F, M, A)

13. Tag (Do) Ende der Rundreise: Frühstück im Hotel und Transfer zum Flughafen (bei Flügen mit Turkish Airlines, ansonsten Transfer in eigener Regie.). (F) 

Hinweis: Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen.
Bitte beachten Sie Punkt 7 der Allgemeinen Reisebedingungen.
Unterbringungs- und Programmänderungen vorbehalten.
Eine als Gruppenreise ausgeschriebene Rundreise kann ggf. auch mit 2 Personen durchgeführt werden.

Transfers und Verlängerungsnächte sind separat zubuchbar, bitte kontaktieren Sie unser Reisebüro. 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug ab/bis München
  • Gruppenreise lt. Reiseverlauf im klimatisierten PKW, Reisebus oder Zug (je nach Gruppenstärke)
  • 12 Nächte Unterbringung in den im Reiseverlauf genannten oder gleichwertigen Hotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/ WC, in Iskandarkul (1 Nacht) im Gästehaus (nur DZ oder Mehrbettzimmer möglich)
  • alle Transfers in Usbekistan und Tadschikistan inkl. Gepäckbeförderung
  • Inlandsflug mit Uzbekistan Airways in der Economy Class inkl. aller Flughafen- und Sicherheitsgebühren.
  • Verpflegung lt. ProgrammF = Frühstück (13 x)M = Mittagessen/P = Picknick (4 x)A = Abendessen (12 x)
  • Eintrittsgelder und Besichtigungen gemäß Programm (Ausflüge und Aktivitäten finden in einer Reisegruppe statt)
  • wechselnde, deutschsprechende, örtliche Reiseleitung während der Rundreise
  • Reiseführer „Usbekistan” und „Tadschikistan”


Kundeninformation: An-/Abreise: täglich vom 1.1. bis 31.10. Anreise vom 1.1. bis 31.10. Mindestaufenthalt: 12 Nächte. 

Gültigkeitszeitraum: Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.01.2019 bis 31.12.2019 (Jahreskatalog 2019). 

Veranstalter: Dertour

Preisänderung und Verfügbarkeit vorbehalten!

 
 
Nach oben scrollen, Scroll to top

Wir verwenden Cookies für Ihr individuelles Surferlebnis. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, informieren Sie sich in unserer Datenschutzerklärung und in den Nutzungsbedingungen.    Akzeptieren