USA - Route 66

 

USA & Kanada, Chicago, St. Louis, Amarillo, Santa Fe, Grand Canyon, Las Vegas, Los Angeles

 
 

Selbstfahrerreise

Auf klassischer Route durch die USA, auch wenn es die Route 66 heute offiziell als Highway nicht mehr gibt, beliebt und bewährt bei Einsteigern und Kennern. „Die Mutter der Landstraßen“ nannte John Steinbeck die Route 66, die von Chicago nach Los Angeles/Santa Monica verlief.

Get your kicks on Route 66

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug ab/bis München
  • Mietwagen für gesamte Dauer
  • 17 Nächte im Doppelzimmer
  • Digitaler Reiseführer
  • Individueller Reiseverlauf (auch als Digitalversion zum Download möglich)

Reiseverlauf:

1. Tag: Chicago:
Nach der Ankunft Übernahme des separat gebuchten Mietwagens und Fahrt zum Hotel. Zwei Nächte im Hotel Best Western Chicago Hillside.

 

2. Tag: Chicago:
Lassen Sie Ihren Mietwagen heute einfach stehen und nutzen Sie ab dem Hotel Best Western Plus Chicago Hillside den kostenlosen Hotelshuttlebus zur Haltestelle der „Blue Line“, mit der Sie innerhalb von ca. 25 Minuten Downtown Chicago erreichen (ca. USD 2,25/ Strecke). Chicago hat mit seiner Traumlage am Lake Michigan viel zu bieten. Besuchen Sie das Adler Planetarium oder den Frank Lloyd Wright Historic District in Oak Park, bummeln Sie durch die Innenstadt mit den eleganten Geschäften oder unternehmen Sie eine Architectural Cruise.

 

3. Tag: Chicago - Springfield:
Heute beginnt Ihre Fahrt Richtung Südwesten durch die Farmlandschaft und dichten Wälder von Illinois. Springfield, die Hauptstadt des Bundesstaates Illinois, liegt direkt an der ehemaligen Route 66. Vielleicht bleibt Ihnen nach der Ankunft Zeit, um das Staatsmuseum oder das Dana-Thomas-Haus, das von dem Architekten Frank Lloyd Wright entworfen wurde, zu besichtigen. Ca. 325 km. Eine Nacht im Hotel Best Western Clearlake Plaza.

 

4. Tag: Springfield - St. Louis:
St. Louis liegt am Ufer des Mississippi und begrüßt Sie mit dem Gateway Arch, dem „Tor zum Westen“. Ca. 155 km. Zwei Nächte im Hotel Best Western Kirkwood Inn.

 

5. Tag: St. Louis:
St. Louis war schon immer Durchgangsstation auf dem Weg in den Westen. Im Forest Park, dem Gelände der Weltausstellung von 1904, finden sich interessante Exponate, unter anderem über Charles Lindbergh, der von hier seinen Flug über den Atlantik startete.

 

6. Tag: St. Louis - Springfield:
Ihre heutige Etappe führt Sie auf den Spuren von Mark Twain durch die abwechslungsreiche Landschaft von Missouri. Ca. 400 km. Eine Nacht im Hotel Best Western Rail Haven.

 

7. Tag: Springfield - Tulsa:
Der Weg führt Sie in den Staat Oklahoma, der 1907 als 46. Staat der Union beitrat. Die enge Verbundenheit des Staates mit der Geschichte der Indianer in den USA ist überall sichtbar. Ca. 300 km. Eine Nacht im Hotel Best Western Plus Downtown Tulsa.

 

8. Tag: Tulsa - Oklahoma City:
Nach einer kurzen Fahrstrecke erreichen Sie Oklahoma City. Die Stadt mit reichem Ölvorkommen war eine der ersten Stationen, in der Arbeitssuchende stoppten, die aus dem von der Depression gebäutelten Chicago flohen, auf dem Weg in den Westen. Ca. 200 km. Eine Nacht im Hotel Broadway Inn & Suites.

 

9. Tag: Oklahoma City - Amarillo:
Südwestlich von Oklahoma City, in der Stadt Anadarko, finden Sie ein typisches, komplett nachgebautes Indianerdorf der „Plains Indians“. Anschließend geht es weiter nach Amarillo. Ca. 430 km. Eine Nacht im Hotel Quality Inn West Medical Center.

 

10. Tag: Amarillo - Santa Fe:
Fünf Bundesstaaten liegen jetzt hinter und drei noch vor Ihnen. Durch Komantschenland und die High Plains erreichen Sie Santa Fe. Die Hauptstadt des Bundesstaates New Mexico, die älteste Hauptstadt in den USA, ist sowohl durch indianische als auch durch spanische Einflüsse geprägt. Ca. 450 km. Zwei Nächte im Hotel Courtyard by Marriott.

 

11. Tag: Santa Fe:
Ein erstaunlicher geschichtlicher, künstlerischer und kuktureller Reichtum erwartet Sie in einer bei ihren Besuchern überaus beliebten Stadt, die auf einer Höhe von 2.140 m liegt. Santa Fe ist die Hochburg für alles, was "Southwest" angeht, das heißt Kunst, Mode, Inneneinrichtung, Farben, Architektur und vieles mehr.

 

12. Tag: Santa Fe - Gallup:
Heute wäre ein Abstecher zum Acoma Pueblo möglich, wo Besucher wochentags von Sonnenaufgang bis -untergang willkommen sind. Albuquerque, das im Tal des Rio Grande auf 1.509 m Höhe am Fuße des 3.255 m hohen Sandia Crest liegt, ist mit über 500.000 Einwohnern bei weitem die größte Stadt in New Mexico. In Gallup interessiert Sie vielleicht ein Besuch des denkmalgeschützten und im Originalzustand erhaltenen El Rancho Hotels, in dem während der Dreharbeiten an Wildwest-Filmen u. a. John Wayne, Katharine Hepburn, Spencer Tracy, Errol Flynn, Kirk Douglas, Gregory Peck und Humphrey Bogart übernachtet haben. Ca. 320 km. Eine Nacht im Hotel Comfort Suites Gallup.

 

13. Tag: Gallup - Grand Canyon Nationalpark:
Sie erreichen heute den Bundesstaat Arizona. Auf dem Weg bietet sich ein Besuch des Painted Desert und des Petrified Forest Nationalparks an. Ca. 450 km. Zwei Nächte im Hotel Canyon Plaza Resort.

 

14. Tag: Grand Canyon Nationalpark:
Heute erwartet Sie die gewaltige Schlucht des Grand Canyon Nationalparks. Genießen Sie die Zeit am South Rim und wandern Sie von einem Aussichtspunkt zum nächsten. Lohnenswert ist auch ein Rundflug mit dem Helikopter (fakultativ).

 

15. Tag: Grand Canyon Nationalpark - Las Vegas:
Quer durch die Mojave Wüste fahren Sie nach Las Vegas, der glitzernden Millionenmetropole. Wie wäre es am Abend mit einem Besuch der legendären Las Vegas Shows (fakultativ)? Ca. 470 km. Zwei Nächte im Hotel Hampton Inn Tropicana.

 

16. Tag: Las Vegas:
Erkunden Sie die beeindruckenden Themenhotels und besuchen Sie die bunte Kasinowelt, für die Las Vegas berühmt ist und in denen auch Sie Ihr Glück herausfordern können.

 

17. Tag: Las Vegas - Los Angeles:
Auf der Fahrt nach Los Angeles empfehlen wir einen Stopp in der Geisterstadt Calico. Hier wird eindrucksvoll das Leben des einstigen „Wilden Westens“ gezeigt. Weiterfahrt nach Los Angeles. Ca. 460 km. Eine Nacht im Hotel Crowne Plaza Los Angeles Airport.

 

18. Tag: Los Angeles: Die Mietwagenreise endet mit dieser Übernachtung und der Abgabe des separat gebuchten Mietwagens. Individuelle Verlängerung möglich.

19. Tag: Ankunft in München

 

Hotel: Übernachtung in zweckmäßig eingerichtetetn Hotels bis Hotels der Mittelklasse.

Hinweis:

Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.

Die Route 66 galt ab 1926 als eine der ersten durchgehenden Straßenverbindungen zur US-amerikanischen Westküste. Sie wird auch „Mother Road“ oder „America’s Mainstreet“ genannt. Bitte beachten Sie, dass wir Unterkünfte nach ihrer Lage an der Route 66 für Sie ausgewählt haben, welche z. T. einen einfachen Standard haben.


Preisänderungen und Verfügbarkeit vorbehalten!

Veranstalter: Dertour

 
 
Nach oben scrollen, Scroll to top

Wir verwenden Cookies für Ihr individuelles Surferlebnis. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, informieren Sie sich in unserer Datenschutzerklärung und in den Nutzungsbedingungen.    Akzeptieren