Dreiländereck

 

"Steiermark - Burgenland - Ungarn"

Österreich, Zöbern

 

Im südlichen Niederösterreich, wo sich die Ausläufer der Ostalpen zur Ungarischen Tiefebene neigen und eine Mittelgebirgslandschaft mit breiten Talsohlen und runden Höhenrücken bilden, erstreckt sich die Bucklige Welt über 23 Gemeinden und Städtchen. Die unzähligen Hügel werden Buckel genannt und hinter jedem dieser Buckel gibt es etwas zu entdecken. Weite Ebenen und idyllische Weingärten sind hingegen das charakteristisch für die einzigartige Naturlandschaft des Neusiedlersees, die von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde. Sopron bildet eine Brücke zwischen Ungarn und seinen westlichen Nachbarn. Die Stadt gehört zu den ältesten „Schmuckkästchen“ Ungarns und vereint gekonnt traditionelle und moderne Einflüsse.

1. Tag: Anreise

Anreise von Tirol über Lofer - Salzburg - Linz (Mittagspause) - Helenental - Baden bei Wien und Weiterfahrt nach Kirchschlag in der Buckligen Welt. Check-In im Hotel und Vorstellung des Programms. Abendessen/Übernachtung.

2. Tag: Stift Vorau - Blumendörfer

Nach dem Frühstück geht es mit dem Bus zum Chorherrnstift Vorau, das vor allem für seine umfangreiche Bibliothek berühmt ist. Ein ganz besonderer Augenschmaus erwartet Sie auf der Weiterfahrt entlang der Steirischen Blumenstraße zu den „schönsten Blumendörfer Europas“. Anschließend können Sie in der berühmten „Buchtelbar“ in Wenigzell köstliche steirische Buchteln probieren. Weiter geht es in den Naturpark Pöllauer Tal zur Marienwallfahrtskirche Pöllauberg, die sich majestätisch über den Hügeln des Hartbergerlandes erhebt. Außerdem besuchen Sie eine urige Kürbiskernmühle, in der Sie bei mehr über die traditionelle Herstellung von Kürbiskernöl erfahren. Rückfahrt durch das Thermenland Burgenland. Am Abend erwartet Sie im Hotel ein zünftiges Bauernbuffet mit Musik und Tanz. Übernachtung.

3. Tag: Neusiedler See

Der erste Stopp des Tages ist die alte Esterhazy-Waffenburg Forchtenstein, wo Sie einen Rundgang durch den Burginnenhof machen. Auf der Burgterrasse genießen Sie einen wunderschönen Blick zum Neusiedlersee und nach Ungarn. Weiter geht es in die Landeshauptstadt Eisenstadt, die Sie bei einem kurzen Rundgang erkunden.  Anschließend Weiterfahrt durch typische burgenländische Dörfer zum Neusiedlersee. In Mörbisch steigen Sie aufs Schiff und fahren bis zum Hafen von Illmitz. Von dort aus geht es mit der Pferdekutsche durch den Nationalpark bis ins Zentrum des niedriggelegensten Ortes Österreichs. In einer Pferdeschenke stärken Sie sich bei einem Speckbrot und einem Glas Wein. Anschließend geht es mit dem Bus Richtung Sopron mit kurzer Stadtrundfahrt und anschließender Einkaufsmöglichkeit. Rückfahrt über Deutschkreutz mit Weinprobe in der Gebietsvinothek. Abendessen/Übernachtung.

4. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an. Fahrt über Semmering – Leoben – Salzburg – Lofer zurück nach Tirol.

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Fernreisebus ab Tirol
  • alle Maut- und Straßengebühren
  • Reiseleitung bei den Ausflügen
  • 2 x HP im ***Posthotel in Kirchschlag
  • 1 x Bauernbuffet mit Musik und Tanz
  • Eintritt Stift Vorau
  • Eintritt Kürbiskernmühle
  • Schifffahrt Mörbisch – Ilmitz
  • Kutschfahrt
  • Imbiss mit Speckbrot und 1/4 l Wein
  • Weinprobe
 
« Zurück