Jordanien Intensiv

 

Amman, Jerash, Wüstenschlösser, Petra Wadi Rum, Totes Meer

 
 

Ostern 2020, inkl. Flug ab/bis Innsbruck

Intensive Erkundungen im UNESCO-Welterbe Petra sowie der Naturwunder im Wadi Rum

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise
Abflug um 08:15h von Innsbruck nach Wien. Weiterflug nach Amman um 10:20h mit Ankunft um 14:55h.
 
2. Tag: Amman - Jerash - Ajloun - Qalaat erRabad - Amman
Ausflug in das fantastische Jerash, wo wir die erstklassig erhaltenen Ruinen der ehemaligen römischen Provinzstadt Gerasa mit dem eindrucksvollen Forum und dem Südtheater besuchen. Spaziergang zu den byzantinischen Kirchenruinen - Gerasa war auch in frühchristlicher Zeit ein bedeutendes Zentrum. Wir besuchen den Artemis-Tempel, das Nymphäum und spazieren über die Kolonnadenstraße mit dem ehemaligen Tetrapylon zum Südtor. Am Nachmittag Fahrt durch die Ajloun-Berge zur mittelalterlichen Festung Qalaat er-Rabad, von der wir eine gute Fernsicht genießen. Rückfahrt nach Amman.   
 
3. Tag: Amman - Wüstenschlösser – Irbid
Am Vormittag kurze Stadtrundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der jordanischen Metropole, u.a. zur Zitadelle und zum römischen Theater. Anschließend Fahrt entlang einer alten Karawanenroute zu den sog. „Wüstenschlössern“, eine Reihe von Festungsbauten zum Schutz der antiken Handelsrouten: Qasr Azraq mit seinen massiven Eingangstoren aus schwarzem Basalt war 1917 das Winterquartier für „Lawrence von Arabien“. Inmitten der Wüste wurde im 8. Jh. Qasr Amra als Jagd- und Badeschloss von den Omaijaden errichtet. Es wurde - entgegen islamischer Tradition - von byzantinischen Künstlern völlig mit großartigen Fresken (u.a. Tänzerinnen, Jagdszenen) ausgestattet (UNESCOWeltkulturerbe). Weiter zur alten Karawanenstation von Umm el-Jemal und nach Irbid, der zweitgrößten Stadt Jordaniens
 
4.Tag:  Irbid - Umm Qais - Pella - Deir Alla - Madaba
Wir besuchen Umm Qais, einst als Gadara bedeutendes Mitglied des römischen Zehnstädtebundes/Dekapolis: Wir erkunden die Ausgrabungen mit Basilika und Theater, das aus schwarzem Basalt errichtet wurde. Über Pella (Besichtigung), das im Jordantal liegt und seit der Jungsteinzeit ununterbrochen besiedelt ist, erreichen wir Deir Alla, eine bedeutende bronzezeitliche Stätte, und am Abend Madaba.
 
5. Tag:  Madaba - Mt. Nebo - Machärus - Wadi Mujib - Kerak - Petra
Am Morgen Besichtigungen in Madaba - neben dem großartigen Palästina-Mosaik aus dem 6. Jh. in der St. Georgs-Kirche erkunden wir den Archäologischen Park und die Apostelkirche mit herrlichen Mosaiken. Weiter geht es zum Berg Nebo, von dem aus Moses angeblich das „Gelobte Land“ gesehen hat. Ein Abstecher führt nach Machärus - die „schwarze Festung“ von Herodes dem Großen. Fahrt auf der Königsstraße, die seit mehr als 5000 Jahren als Handels- und Reiseroute dient, zum Wadi Mujib. Am Nachmittag besichtigen wir die mächtige Anlage der Kreuzritterburg Kerak und erreichen am Abend Petra.
 
6. und 7. Tag: Petra - 2 Tage im UNESCOWeltkulturerbe
Wir erkunden auf Wanderungen und Aufstiegen durch enge Täler (man ist an beiden Tagen immer und viel zu Fuß unterwegs!) die Felsenstadt, die einen der überwältigendsten Eindrücke im Mittleren Osten vermittelt: Wir sehen das „Schatzhaus des Pharao“, steigen über 1000 Stufen auf zum Prunkgrab ed-Deir, besichtigen die Königsgräber und wandern am nächsten Tag durch ein Seitental vorbei am „Gartengrab“ zum Opferplatz (nochmals 1000 Stufen).      
 
8. Tag: Petra - al-Beidha - Siq el-Barid - Wadi Rum (UNESCO-Welterbe)
Besichtigung der ca. 9000 Jahre alten Ruinen des Dorfes al-Beidha, eines der ältesten Siedlungsgebiete im Mittleren Osten. Weiter nach Siq el-Barid (Klein-Petra) und über den Desert Highway, vorbei am „Berg der 7 Säulen“, ins Wadi Rum. Mit Geländewagen fahren wir zur Quelle des „Lawrence von Arabien“, sehen die Felszeichnungen in der Schlucht Siq Ghasaleh und besuchen den kleinen Steinbogen. Übernachtung in einem guten Camp inmitten der Wüste.

9. Tag: Wadi Rum Wüstentour – Aqaba:
Am Morgen ca. 1-stündige Wüstenwanderung und Möglichkeit zum Kamelritt (fak. ca. 15,-- JOD).  Anschließend fahren wir mit Geländewagen inmitten einer schier endlosen Gebirgswüstenlandschaft, tw. über Pisten, tw. durch ausgetrocknete Wadis in den äußersten Süden des Landes und bewundern dabei die einzigartige Szenerie, u.a. die gewaltigen Steinbögen wie den von Um Fruth. Seit 2011 gehört das Gebiet zum UNESCO-Welterbe, sowohl wegen seiner geologischen als auch historischen Bedeutung. Am Nachmittag erreichen wir Aqaba am gleichnamigen Golf.
 
10. Tag: Aqaba - Totes Meer:
Nordwärts geht es zum Toten Meer, einem der salzhaltigsten Meere in der tiefsten Depression (- 428 m) der Erde. Bei unserem Hotel besteht die Möglichkeit für ein Bad im Toten Meer.  
  
11 Tag: Rückreise
Gegen Mittag Transfer zum Flughafen Amman - Rückflug nach Wien um 16:10h und Weiterflug nach Innsbruck um 20:50h mit Ankunft um 21:45h. 


Inkludierte Leistungen

  • Flug ab/bis Innsbruck über Wien
  • Freigepäck am Flug: 1 Gepäckstück pro Person 
  • Flugtaxen und Zuschläge (Stand 02.10.2019; Änderungen ausdrücklich vorbehalten!)
  • Rundfahrt mit einem jordanischen Reisebus/Kleinbus mit AC
  • 9x Nächtigung 
  • Verpflegung: Halbpension, zusätzlich Picknick am 8. und 9. Tag im Wadi Rum
  • Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgelder wie beschrieben
  • Deutschsprechende Reiseleitung vor Ort
  • Gruppenvisum und Ausreisesteuer Jordanien

 
Nicht inkludierte Leistungen: Ausflüge und Besichtigungen nicht im Programm erwähnt, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Mahlzeiten anders als angegeben, Leistungen anders als angeführt.  
 
Mindestteilnehmerzahl: 8 Pers., Höchstteilnehmerzahl: 18 Pers


Die Reise ist bei eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Programmänderungen vorbehalten!
 
Veranstalter: Kneissl Touristik, Linzer Straße 4, 4650 Lambach Es gelten die AGB’s von Kneissl Touristik

 
 
Nach oben scrollen, Scroll to top

Wir verwenden Cookies für Ihr individuelles Surferlebnis. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, informieren Sie sich in unserer Datenschutzerklärung und in den Nutzungsbedingungen.    Akzeptieren