• Exklusive Kleingruppen Reisen
  • Europa

Rumänien: "Im Land von Graf Dracula"

Mehr als Dracula und Meer. Noch ist Rumänien ein Geheimtipp: farbenprächtig, mystisch und reich an Geschichte und Kultur. Das reizvolle Land mit seiner grandiosen Natur, die verträumten Bauerndörfer die sich in die traumhafte Hügellandschaft einbetten, und die farbenprächtigen Klöster - lassen jedes kulturinteressierte Herz höher schlagen.

Mehr Informationen
Rumaenien Haupt - Rumänien:
Rumaenien 2 - Rumänien:
Rumaenien 3 - Rumänien:
Rumaenien 4 - Rumänien:
Rumaenien 5 - Rumänien:
Rumaenien 6 - Rumänien:

LEISTUNGEN

  • Flug ab/bis Innsbruck über Wien nach Sibiu retour von Bukarest
  • Freigepäck am Flug: 1 Gepäckstück pro Person
  • Flugtaxen und Zuschläge
  • Christophorus Reisebegleitung
  • 7x Nächtigung in guten 4* Mittelklassehotels
  • Transfers gemäß Programm
  • Verpflegung: Halbpension
  • Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgelder wie beschrieben
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

RICHTZEITEN

Hinflug Innsbruck - Wien - Sibiu:
08:15 bis 15:20

Rückflug Bukarest - Wien - Innsbruck:
18:40 bis 21:55

Änderungen vorbehalten!

PREISE/ZUSATZ INFO

12.09. - 19.09.2020
DZ ab € 1.350,00 p.P.
EZ ab € 1.545,00 p.P.

DETAIL BESCHREIBUNG

1. Tag: Anreise
Linienflug von Innsbruck um 08:15 über Wien mit Ankunft in Sibiu/Hermannstadt das im Jahr 2007 Kulturhauptstadt Europas war, werden Sie schon erwartet. Transfer zum Hotel und Check-in.
Abendessen und Übernachtung im Hotel Mercure o.ä. in Sibiu.

2. Tag: Sibiu – Medias/Mediasch – Biertan – Sighisoara
Besichtigung der hübschen, gut restaurierten Altstadt von Sibiu, die Sie mit ihren engen Gässchen, zahlreichen Laubengängen und einladenden Straßencafés begeistern wird. Sie erkunden zu Fuß das historische Zentrum der Stadt und schlendern vom Großen Ring mit der katholischen Dreifaltigkeitskirche über die Lügenbrücke zum Kleinen Ring, der früher der Marktplatz der Handwerker war und von Wohnhäusern und prächtigen Häusern der Zünfte eingerahmt ist. Sie besichtigen die orthodoxe Kirche mit ihren wundervollen Deckenmalereien.Medias, eine Stadt in den Vorkarpaten, spiegelt die wechselhafte Geschichte Siebenbürgens wider. Sie besuchen die Margaretenkirche mit dem charakteristischen schiefen Turm, in deren Innenraum sich eine Sammlung wertvoller historischer Teppiche befindet. Weiter geht es nach Biertan zur Besichtigung der berühmten Kirchenburg. Danach fahren Sie in das mittelalterliche Kleinod Sighisoara/Schäßburg mit dem Uhrenturm, der Bergkirche und natürlich dem Geburtshaus von Vlad Tepes, dem bekannten Grafen Dracula. Übernachtung im Hotel Mercure o.ä. in Sighisoara.

3. Tag: Sighisoara – Targu Mures – Bistrita – Gura Humorului
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung in Sighisoara. Über Targu Mures, das deutsche Neumarkt, geht es heute nach Gura Humorului, bis zum 2. Weltkrieg das Zentrum der Bukowina-Deutschen und von deutscher und jüdischer Kultur geprägt. Besichtigung des Kulturpalastes (außen) und der größten orthodoxen Kirche Transsilvaniens. Unterwegs legen Sie in Bistrita, dem ehemaligen Bistritz einen kleinen Stopp ein. „Technischer“ Stopp im Drakula Schloss. Abendessen und Übernachtung im Hotel Best Western o.ä. in Gura Humorului.

4. Tag: Gura Humorului – Moldauklöster
Heute geht es zu den 3 berühmtesten Moldauklöstern der Bukowina, die alle zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Heute steht das Kloster Sucevita zuerst auf Ihrem Programm. Es folgt die Besichtigung des Klosters Moldovita. Hier führt Sie eine tolle Nonne über das Gelände. Anschließend besuchen Sie auf dem Weg das Ostereier-Museum in Vama. Das Kloster Voroneț gilt als „Sixtinische Kapelle des Ostens“. Hier kann man eine sehr schöne Darstellung des “Jüngsten Gerichts” sehen. Berühmt wurde das Kloster durch seine Grundfarbe, einem aus gemahlenem Lapislazuli angemischten intensiven Blau. Rückfahrt.
Abendessen und Übernachtung im Hotel Best Western o.ä. in Gura Humorului.

5. Tag: Gura Humorului – Bicaz Klamm – Predeal
Fahrt von Gura Humorului nach Predeal. Unterwegs Stopp in der Bicaz Klamm. Die Bicaz Klamm ist eine etwa 5 km lange Schlucht, die sich durch die Ostkarpaten windet. Durch einen Bergsturz, der den Fluss aufstaute, entstand 1838 in der Nähe des Passes der Rote See (Lacul Rosu). Eisenhaltige Gesteinsschichten haben das Wasser rötlich gefärbt, was ihm seinen Namen verliehen hat. Weiterfahrt
nach Predeal. Übernachtung im Hotel Carmen o.ä. in Predeal.

6. Tag: Predeal – Prejmer – Brasov/Kronstadt – Bran/Törzburg – Predeal
Der Luftkurort Predeal an der walachisch-transsilvanischen Grenze ist mit 1.040 m die höchstgelegene Stadt des Landes.Von Predeal fahren Sie am Morgen zunächst nach Prejmer. Dieser Ort hieß früher Tartlau, wurde vom Deutschen Orden im 13. Jh. gegründet und beherbergt noch heute eine der größten Kirchenburgen Osteuropas. Weiterfahrt nach Brasov, dem ehemaligen Kronstadt. Auch diese Stadt ist eine Gründung des Deutschen Ordens und war über Jahrhunderte Zentrum der Siebenbürger Sachsen. Auf einem Stadtrundgang lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen, u.a. die Schwarze Kirche, die Stadtmauer, das alte Rathaus, das Katharinentor und die einzigartige Schnurrgasse.Danach geht es weiter nach Bran. Hier steht die sogenannte „Dracula Burg“: obwohl Vlad Tepes nie hier war, ist sie doch Ziel vieler Dracula-Liebhaber. Rückfahrt nach Predeal.Typisches rumänisches Abendessen im Restaurant Cabana Vanatorilor. Übernachtung im Hotel Carmen o.ä. in Predeal.

7. Tag: Predeal – Sinaia – Bukarest
Am Morgen besuchen Sie Sinaia, die bekannte Sommerfrische Rumäniens. Sie besuchen das königliche Peles-Schloss, das sich die hohenzollernschen Monarchen ab 1873 als Sommerresidenz erbauen ließen. Ceausescu nutzte es als Residenz für Staatsgäste und heute ist es wieder in Besitz der königlichen Familie. Die nahezu unveränderte Einrichtung können Sie auf einem Rundgang bewundern
(inkl. Wohnräume im 1. Stock). Von hier ist es ein kurzer Spaziergang zum Kloster. Das Kloster Sinaia wurde im 17. Jh. von einem rumänischen Adligen nach einer Pilgerfahrt erbaut. Dann geht es auf direktem Weg Bukarest. Abendessen im Hotel. Übernachtung im Hotel Pullman o.ä. in Bukarest.

8. Tag: Bukarest – München
Sie besichtigen den Parlamentspalast und lernen auf einem Spaziergang die rumänische Hauptstadt (Altstadt) näher kennen. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Innsbruck um 18.40 über Wien mit Ankunft in Innsbruck um 21.55 Uhr.

Programmänderungen und Verfügbarkeit vorbehalten!

Veranstalter: Haase Touristik. Besondere abweichende Stornobedingungen

Madeleine Moser

Haben Sie Fragen zum Angebot oder möchten gerne telefonisch buchen?

+43 5242 61180
Email: madeleine.moser@christophorus.at
Bürozeiten: Mo-Fr: 09:00 – 18:00 Uhr

CodeFRUMBUK
Kategorie
Katalog Fremdprodukte

FRUMBUK Seite 55
VerpflegungHalbpension
LandRumänien

Buchungsanfrage




Bitte füge das Alter jedes Kindes bei Reiseantritt in folgendes Feld ein:




Mit absenden dieses Formulares stimme ich zu, dass meine personenbezogenen Daten - wie in der Datenschutzerklärung beschrieben - verarbeitet werden dürfen. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 158 Bewertungen.