Reisen in Covid-19-Zeiten

Goldener Herbst in Südtirol

5 Tage / 5 Wanderungen

Die Natur hat viele Gesichter, die es zu entdecken gilt. Dem, der nur an ihr vorbei eilt, bleibt manches verborgen. Südtirol hat viele schöne Gegenden zu bieten. Ganz gleich, ob unten im Tal zwischen Weinbergen und Obstwiesen oder in den weiten Wäldern oben am Berg. Wer sich Zeit und Muße nimmt, wird bei ausgedehnten Wanderungen auf viele „kleine Schönheiten“ aufmerksam. Im Süden dieses sonnenverwöhnten Südtirols liegt Auer. Eingebettet in grünen Reb- und Apfelanlagen, die im Herbst reichlich Ernte bringen.

Mehr Informationen
TT Lesereise
GRUGOSU Haupt - Goldener Herbst in Südtirol
GRUGOSU 1 - Goldener Herbst in Südtirol
GRUGOSU 2 - Goldener Herbst in Südtirol
GRUGOSU 3 - Goldener Herbst in Südtirol
GRUGOSU 4 - Goldener Herbst in Südtirol

LEISTUNGEN

  • Fahrt im modernen Fernreisebus
  • 4 x ÜF im ***Hotel Turmwirt in Auer
  • Begrüßungssekt
  • 3 x Abendessen im Rahmen der Halbpension
  • 1 x 6-Gang Candle-Light-Dinner am Abschlussabend
  • Persönliche Reisebegleitung auf allen Wanderungen
  • Abschiedsgrappa

PREISE/ZUSATZ INFO

26.10. - 30.10.2020
DZ ab € 390,00 p.P.
EZ ab € 474,00 p.P.

Kinder 2-11,99 Jahre 10%

DETAIL BESCHREIBUNG

1. Tag: Anreise / Der Marlinger Waalweg
Fahrt über den Brenner in Richtung Süden. Schon im Südtiroler Eisacktal sehen Sie die ersten Obstplantagen und Rebhänge. Sie fahren weiter über Bozen nach Meran und schon gleich oberhalb von Meran beginnt in der Töll der Marlinger Waalweg. Hier wird Sie auch Armin, der Junior des Hauses, der Sie an allen Tagen begleiten wird, begrüssen. Gemeinsam folgen Sie auf 11 km Länge und minimalstem Gefälle dem Gewässer oberhalb des Meraner Talkessels mit herrlichem Blick auf Obstplantagen und regem Treiben während der Erntezeit. Die Texelgruppe im Hintergrund und Kurstadt Meran im Mittelpunkt. In Lana endet der Waalweg. Anschliessend Weiterfahrt entlang der Weinstrasse zu Ihrem Hotel in Auer. Abendessen/Übernachtung. Reine Wanderzeit: ca. 3,5 Stunden

2. Tag: Der Eppaner Burgenweg
Heute fahren Sie über Bozen nach Missian, wo der Bus stehen bleibt, von dort spazieren Sie weiter durch dieses kleine verträumte Dorf inmitten von Weinbergen. Am Schloss Korb angekommen wechselt dieser Weg in einen schmalen Wanderpfad und führt Sie durch einen Laubmischwald aufwärts bis zur Ruine Schloss Buymont. Im dazugehörigen Buschenschank im Burghof besteht die Möglichkeit ein Glas Südtiroler Wein zu genießen, bevor Sie weiterziehen, über schmale Pfade, viele Stufen, bis zur heutigen Mittagsrast. Anschließend geht es über den Burgpfad wieder hinunter nach Missian zum Ausgangspunkt. Abendessen/Übernachtung. Reine Wanderzeit: ca. 2 ½ - 3 Stunden

3. Tag: Durch die Weinberge von Tramin nach Entiklar
Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren Sie mit dem Bus bis nach Tramin. Von dort beginnt die heutige Wanderung und führt Sie durch den historischen Dorfkern mit seinen alten Gemäuern weiter bis zum Freisingerhof. Vorbei an wunderschönen Weinanlagen und dem Dörfchen Kurtatsch erreichen Sie nach zweistündiger Wanderung das Dörfchen Entiklar und den Ansitz Turmhof der Familie Tiefenbrunner, die heutige Mittagsrast. Nach der Mittagspause geht es weiter, über den Weinlehrpfad zurück nach Kurtatsch, durch die Schlucht des Breitbach hinunter in die Talsohle und durch Obst- und Weinplantagen wieder zurück nach Tramin, wo der Bus auf Sie wartet. Abendessen/Übernachtung. Reine Wanderzeit: ca. 4 Stunden

4. Tag: Von Auer nach Glen
Nach dem Frühstück beginnt die heutige Wanderung und führt vom Hotel durch das historische Dorfzentrum bis zum Aurer Wasserfall und von dort über einen Steig vorbei bis hoch nach Montan. Vorbei am schönen alten Dorfkern erreichen Sie die Trasse der alten Fleimstalbahn. Auf dieser wandern Sie dann weiter bis nach Glen. Hier, im Herzen des Blauburgunderanbaues, liegt eingebettet in Rebanlagen der Buschenschank Planitzerhof. Nach einer kurzen Pause geht die Wanderung weiter über Pinzon und dem Biotop Castelfeder zurück zu Ihrem Hotel. Abendessen/Übernachtung. Reine Wanderzeit: ca. 4 Stunden

5. Tag: Die Rastenbachklamm in Altenburg – Heimreise
Fahrt mit dem Bus über Kaltern nach Altenburg. Von hier wandern Sie durch eine wunderschöne Klamm abwärts in Richtung Kalterer See. Viele Treppen und kleine Brücken säumen die heutige Halbtagestour. Am tiefsten begehbaren Punkt der Klamm angekommen marschieren Sie über einen Forstweg wieder aufwärts weiter in Richtung der Sportzonen von Kaltern, und dann über den Altenburger Weg wieder zurück nach Altenburg wo der Bus auf Sie wartet. Anschließend Rückfahrt nach Tirol. Reine Wanderzeit: ca. 2 ½ - 3 Stunden

Für schwächere Teilnehmer besteht an gewissen Tagen die Möglichkeit eine Strecke mit dem Bus zu fahren!
Voraussetzung: durchschnittliche Kondition, Bergerfahrung, Trittsicherheit
Nicht vergessen: leichte Bergschuhe, Wanderstöcke, Wanderrucksack, Regenbekleidung

Programmänderungen vorbehalten!

Madeleine Moser

Haben Sie Fragen zum Angebot oder möchten gerne telefonisch buchen?

+43 5242 61180
Email: madeleine.moser@christophorus.at
Innerhalb der Öffnungszeiten

CodeGRUGOSU
Katalog Stadt/Land
VerpflegungHalbpension
LandItalien

Buchungsanfrage




Bitte füge das Alter jedes Kindes bei Reiseantritt in folgendes Feld ein:




Mit absenden dieses Formulares stimme ich zu, dass meine personenbezogenen Daten - wie in der Datenschutzerklärung beschrieben - verarbeitet werden dürfen. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 158 Bewertungen.