24. Juli 2023
11 Min. Lesezeit

Rom – die 20 Top Sehenswürdigkeiten

Entdecke das Herz Italiens in all seiner Pracht. Rom, eine Stadt reich an Geschichte, Kultur und atemberaubender Architektur, wartet darauf, von dir erkundet zu werden. In diesem Artikel präsentieren wir dir die 20 Top Sehenswürdigkeiten Roms, die du bei deinem nächsten Urlaub nicht verpassen solltest.

Von antiken Ruinen bis hin zu prächtigen Kirchen, tauche ein in die faszinierende Welt der römischen Schätze. Erhalte einen umfassenden Überblick und lass dich von der Bedeutung dieser ewigen Stadt inspirieren.

Erkundung der Sehenswürdigkeiten

1. Kolosseum

Geschichte und Faszination des Kolosseums, einer der Top-Rom-Sehenswürdigkeiten, sind untrennbar miteinander verbunden. Als größtes Amphitheater der Welt, erbaut im 1. Jahrhundert n. Chr., war es Schauplatz unzähliger Gladiatorenkämpfe und öffentlicher Spektakel. Ein Besuch führt dich nicht nur durch die Jahrhunderte der römischen Geschichte, sondern lässt dich auch die beeindruckende Architektur und das technische Geschick der alten Römer bewundern.

Betritt das Innere des Kolosseums und spüre die Atmosphäre, die von den alten Steinmauern ausgeht. Du kannst die Arena, die Tribünen und die unterirdischen Gänge erkunden, wo einst Gladiatoren und wilde Tiere auf ihre Kämpfe vorbereitet wurden. Lasse dich vom majestätischen Kolosseum in Rom verzaubern und tauche ein in die faszinierende Geschichte des Römischen Reiches.

Ad
Entdecke die Karibik im Mittelmeer
Jetzt Flug oder Reise buchen

2. Forum Romanum

Das Forum Romanum, einst das Zentrum des mächtigen Römischen Reiches, ist eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten Roms. Hier kannst du die Überreste zahlreicher wichtiger Gebäude und Strukturen bestaunen, die einst das politische, wirtschaftliche und religiöse Herz der Stadt bildeten. Besonders beeindruckend sind die Ruinen des Tempels des Saturn, des Vestatempels und des Titusbogens.

Der Saturntempel, einst das Staatsarchiv Roms, beeindruckt durch seine majestätischen Säulen, während der Vestatempel als Wohnsitz der Vestalinnen diente. Der Titusbogen, ein Triumphbogen, erinnert an den Sieg des Kaisers Titus im jüdischen Krieg. Schlendere durch die antiken Straßen und spüre die Geschichte, die in jedem Stein eingraviert ist.

3. Pantheon

Das Pantheon, eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten Roms, bietet einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Stadt. Ursprünglich um 27 v.Chr. von Marcus Agrippa erbaut, wurde es nach einem Brand im Jahr 80 n. Chr. wieder aufgebaut und ist heute das besterhaltene Monument aus der Römerzeit.

Architektonisch gesehen ist das Pantheon ein Meisterwerk. Seine Kuppel, die größte unverstärkte Betonkuppel der Welt, ist besonders bemerkenswert. Mit einem perfekten Durchmesser und Höhe von jeweils 43,3 Metern, symbolisiert sie den Himmel über der Erde. Das „Oculus“, ein 9 Meter breites Loch in der Mitte der Kuppel, dient als einzige Lichtquelle und schafft ein beeindruckendes Spiel von Licht und Schatten im Inneren des Gebäudes. Die Proportionen und die Symmetrie des Pantheons machen es zu einem wahren architektonischen Wunder.

4. Piazza Navona

Die Piazza Navona in Rom ist ein echtes Schmuckstück unter den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Ihre Geschichte reicht bis in die Antike zurück, als sie noch als Stadion des Domitian diente, bevor sie im 15. Jahrhundert in eine öffentliche Piazza umgewandelt wurde. Heute ist die Piazza Navona berühmt für ihre beeindruckenden Brunnen, darunter der Fontana dei Quattro Fiumi, der von Bernini entworfen wurde.

Du kannst auch die Kirche Sant’Agnese in Agone und den Palazzo Pamphilj bewundern, die beide beeindruckende Beispiele für die barocke Architektur sind. Die Piazza Navona ist auch ein lebhafter Ort, an dem du Straßenkünstler beobachten, in einem der vielen Cafés und Restaurants eine Pause einlegen oder auf dem Markt einzigartige Souvenirs und Kunsthandwerk kaufen kannst. Verpasse nicht die Chance, dieses historische und kulturelle Wahrzeichen zu erleben, wenn du Rom besuchst.

5. Trevi-Brunnen

Der Trevi-Brunnen, eine der prächtigsten Sehenswürdigkeiten Roms, ist ein beeindruckendes Meisterwerk barocker Architektur. Seine Geschichte reicht bis ins 19. Jahrhundert v. Chr. zurück, als er als Endpunkt einer alten römischen Wasserleitung diente. Der heutige Brunnen, den wir kennen und lieben, wurde jedoch zwischen 1732 und 1762 von Nicola Salvi entworfen und gebaut.

Ein Besuch des Trevi-Brunnens wäre nicht vollständig ohne den berühmten Münzwurf. Die Tradition besagt, dass das Werfen einer Münze über die linke Schulter in den Brunnen mit der rechten Hand sicherstellt, dass du eines Tages nach Rom zurückkehrst. Zwei Münzen sollen eine neue Romanze in der Stadt der Liebe versprechen, während drei Münzen entweder eine Hochzeit oder eine Scheidung bedeuten. Dieser Brauch hat dem Brunnen eine tiefe symbolische Bedeutung verliehen und zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern an.

6. Spanische Treppe

Die Spanische Treppe, eine der unverzichtbaren Rom-Sehenswürdigkeiten, ist mehr als nur eine Treppe. Sie ist ein Meisterwerk des 18. Jahrhunderts, das die Piazza di Spagna mit der Trinità dei Monti Kirche verbindet, und ein zentraler Treffpunkt für Touristen und Einheimische. Ursprünglich wurde sie gebaut, um den Spanischen Platz mit der Kirche der Trinità dei Monti zu verbinden, daher der Name „Spanische Treppe“. Heute ist sie ein perfekter Ort, um die lebendige Atmosphäre Roms zu genießen, Leute zu beobachten oder einfach eine Gelato-Pause einzulegen.

Einige Tipps für deinen Besuch: Früh aufstehen lohnt sich, um die Treppe in aller Ruhe zu genießen, bevor die Menschenmassen einströmen. Denke daran, dass es seit 2019 verboten ist, auf den Stufen zu sitzen, um sie zu schützen. In der Nähe findest du die Via dei Condotti, eine berühmte Einkaufsstraße, wo du die italienische Mode entdecken kannst. Im Frühling solltest du die Treppe nicht verpassen, wenn sie mit wunderschönen Azaleenblüten geschmückt ist.

7. Petersdom

Der Petersdom, eine der prächtigsten Sehenswürdigkeiten Roms, ist eine beeindruckende Mischung aus Geschichte, Kunst und Spiritualität. Seine Geschichte reicht bis ins 4. Jahrhundert zurück, als Kaiser Konstantin die erste Basilika an der Stelle errichtete, an der der Apostel Petrus begraben sein soll. Im 16. Jahrhundert wurde der heutige Dom von Meistern wie Bramante, Michelangelo und Bernini erbaut.

Wenn du den Petersdom besuchst, wirst du von der majestätischen Architektur und den unzähligen Kunstwerken, die er beherbergt, überwältigt sein. Besonders hervorzuheben sind Michelangelos beeindruckende Pietà und der prächtige Baldachin von Bernini über dem Hauptaltar. Steige unbedingt auf die Kuppel, von wo aus du einen atemberaubenden Blick auf Rom erhältst. Der Petersdom ist zweifellos ein Höhepunkt jeder Rom-Reise.

8. Vatikanische Museen

Die Vatikanischen Museen sind eine der unverzichtbaren Sehenswürdigkeiten Roms. Sie beherbergen eine unglaubliche Sammlung von Kunstwerken und Artefakten, die von verschiedenen Päpsten über die Jahrhunderte hinweg gesammelt wurden. Die Museen sind bekannt für ihre umfangreichen Sammlungen, darunter die Pinakothek mit Gemälden von Künstlern wie Caravaggio und Giotto, die ägyptische Sammlung, die etruskische Sammlung und natürlich die Stanzen des Raffael. Absolut unverzichtbar ist die Sixtinische Kapelle mit Michelangelos beeindruckendem Deckenfresko „Die Erschaffung Adams“.

Kein Besuch in Rom ist vollständig, ohne die atemberaubenden Ausstellungen der Vatikanischen Museen zu erkunden.

9. Sixtinische Kapelle

Die Sixtinische Kapelle, ebenfalls eine der unverzichtbaren Sehenswürdigkeiten Roms, ist bekannt für ihre atemberaubende Schönheit und historische Bedeutung. Ihre Geschichte beginnt im 15. Jahrhundert, als Papst Sixtus IV. den Bau der Kapelle in Auftrag gab. Im Zentrum des Vatikans gelegen, dient sie als Ort für die Papstwahl und beherbergt einige der bedeutendsten Kunstwerke der Welt.

Einer der Höhepunkte der Kapelle sind zweifellos die Deckenfresken von Michelangelo. Sie wurden zwischen 1508 und 1512 geschaffen und zeigen verschiedene Szenen aus dem Buch Genesis, darunter die Erschaffung Adams und die Vertreibung aus dem Paradies. Die unglaubliche Detailtreue und das künstlerische Können Michelangelos machen diese Fresken zu einem unvergesslichen Erlebnis. Jeder Besuch in Rom sollte einen Stopp in der Sixtinischen Kapelle beinhalten, um diese meisterhaften Werke zu bewundern.

10. Campo de’ Fiori

Campo de’ Fiori, wörtlich übersetzt „Feld der Blumen“, ist einer der schönsten und lebhaftesten Plätze in Rom. Seine Geschichte ist ebenso bunt wie die Märkte, die hier abgehalten werden. Ursprünglich war es ein blühendes Feld, bevor es im 15. Jahrhundert zu einem belebten Marktplatz wurde.

Heute ist Campo de’ Fiori ein Muss für jeden Rom-Besucher. Hier kannst du den täglichen Markt besuchen, der eine reiche Auswahl an frischen Lebensmitteln, Blumen und Souvenirs bietet. In den umliegenden Straßen findest du viele kleine Boutiquen und Handwerksläden. Abends verwandelt sich der Platz in ein lebendiges Nachtleben mit zahlreichen Restaurants und Bars. Zudem steht in der Mitte des Platzes eine beeindruckende Statue von Giordano Bruno, einem Philosophen, der hier im Jahr 1600 verbrannt wurde. Seine Präsenz erinnert an die dunklere Seite der Geschichte von Campo de’ Fiori. Aber keine Sorge, heute ist der Platz ein Ort der Freude und Begegnung, ein wahrer Höhepunkt unter den Rom Sehenswürdigkeiten.

11. Castel Sant’Angelo

Das Castel Sant’Angelo, auch Engelsburg genannt, ist eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Rom. Ursprünglich als Mausoleum für Kaiser Hadrian und seine Familie im 2. Jahrhundert erbaut, diente es im Laufe der Jahrhunderte als Militärfestung, Papstresidenz und sogar als Gefängnis.

Du kannst die reiche Geschichte dieses Ortes in den vielen Ausstellungsräumen erkunden, die mit antiken Skulpturen, Fresken und mittelalterlichen Waffen gefüllt sind. Vergiss nicht, den oberen Teil des Castels zu besuchen. Von dort hast du einen atemberaubenden Blick auf die Stadt. Ein Highlight ist die Passetto di Borgo, ein geheimer Fluchtweg, den Päpste in Zeiten der Gefahr nutzten, um zur Engelsburg zu gelangen. Tauche ein in die Geschichte und genieße die faszinierende Atmosphäre des Castel Sant’Angelo.

12. Palatino

Der Palatino ist eine der ältesten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Roms und steckt voller Geschichte. Es ist einer der sieben Hügel Roms und gilt als Geburtsstätte der Ewigen Stadt. Dort befinden sich die Ruinen der ersten Siedlungen Roms, die bis ins 10. Jahrhundert v.Chr. zurückreichen.

Wenn du den Palatino besuchst, kannst du beeindruckende archäologische Stätten und monumentale Ruinen bewundern. Dazu gehören die prächtigen Kaiserpaläste, das Haus von Augustus und die Ruinen des Tempels von Apollo. Die Aussicht auf das römische Forum ist atemberaubend und ermöglicht einen einzigartigen Blick auf die Ewige Stadt. Der Palatino ist ein absolutes Muss auf deiner Liste der Rom-Sehenswürdigkeiten.

13. Piazza del Popolo

Die Piazza del Popolo, eine der eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten Roms, ist ein beeindruckender Platz, der seine Wurzeln in der römischen Geschichte hat. Einst diente er als Eingang in die Stadt für Reisende, die von der Via Flaminia kamen. Heute ist er ein lebhafter Ort, an dem du die prächtige Architektur und die umliegenden historischen Gebäude bewundern kannst.

Auf der Piazza del Popolo gibt es viel zu sehen und zu tun. Du kannst die beeindruckenden Twin-Kirchen, Santa Maria in Montesanto und Santa Maria dei Miracoli, besuchen, die das Tor zur Piazza bilden. Im Zentrum des Platzes erhebt sich ein Obelisk aus dem alten Ägypten, der eine bemerkenswerte Geschichte erzählt. In der Nähe befindet sich die Villa Borghese, ein großer Park, der perfekt für einen entspannten Spaziergang ist. An den Wochenenden wird die Piazza oft zum Schauplatz für Straßenkünstler, Musiker und Veranstaltungen. Ein Besuch der Piazza del Popolo ist also ein Muss, wenn du die Top-Sehenswürdigkeiten von Rom erkunden möchtest.

14. Villa Borghese

Die Villa Borghese blickt auf eine beeindruckende Geschichte zurück. Ursprünglich in den frühen 1600er Jahren als privates Anwesen für Kardinal Scipione Borghese erbaut, ist sie heute ein öffentlicher Park, der Kunst, Kultur und Natur in einem einzigartigen Rahmen vereint. Du kannst den Tag damit verbringen, die prächtigen Gärten zu erkunden, die mit ihren exotischen Pflanzen und beeindruckenden Skulpturen ein Paradies für Naturliebhaber sind. Darüber hinaus beherbergt die Villa Borghese eine Reihe von Museen und Galerien, darunter die Galleria Borghese, die eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken, darunter Meisterwerke von Bernini, Caravaggio und Raphael, präsentiert.

Auch für Kinder gibt es viel zu tun, mit Spielplätzen und einem kleinen Zoo. Ob du nun ein Kunstliebhaber, ein Geschichtsinteressierter oder einfach nur ein Genießer der Natur bist, die Villa Borghese wird dich sicherlich begeistern.

15. Trastevere

Trastevere, ein charmantes Viertel in Rom, hat eine reiche und faszinierende Geschichte. Einst war es die Heimat der römischen Arbeiterklasse, heute ist es bekannt für seine engen, gewundenen Gassen und lebendigen Plätze. Hier kannst du die wunderschöne Basilika Santa Maria in Trastevere besuchen, die für ihre beeindruckende byzantinische Kunst bekannt ist. Schlendere durch das malerische Viertel und genieße die authentische römische Küche in einem der vielen traditionellen Restaurants.

Trastevere ist auch bekannt für sein pulsierendes Nachtleben – zahlreiche Bars und Clubs sorgen für eine ausgelassene Stimmung. Ein Besuch hier ist definitiv eine der Top-Rom-Sehenswürdigkeiten und sollte auf keiner Reise fehlen.

16. Kapitolinische Museen

Die Kapitolinischen Museen sind eine faszinierende Sehenswürdigkeit in Rom und ein absolutes Muss für alle Kultur- und Kunstinteressierten. Sie sind die ältesten öffentlichen Museen der Welt und beherbergen eine beeindruckende Sammlung von Kunst und archäologischen Funden.

Zu den Must-see Exponaten gehören die berühmte Statue der Wölfin, die Romulus und Remus säugt, die gigantische Bronzestatue des Kaisers Konstantin und die umfangreiche Sammlung von Münzen, Medaillen und Schmuck. Die Museen bieten zudem eine atemberaubende Aussicht auf das Forum Romanum. Also, zögere nicht und entdecke diese eindrucksvolle Mischung aus Kunst und Geschichte in den Kapitolinischen Museen in Rom.

17. Circus Maximus

Der Circus Maximus ist ein absolutes Highlight unter den Rom Sehenswürdigkeiten. In der Antike war dieser Ort das größte Stadion Roms und Schauplatz für spektakuläre Wagenrennen und andere Veranstaltungen. Die Geschichte des Circus Maximus reicht bis ins 6. Jahrhundert v. Chr. zurück, als er als Rennbahn für Wagenrennen genutzt wurde. Mit einer Länge von 600 Metern und einer Breite von 225 Metern konnte er bis zu 250.000 Zuschauer fassen.

Heute kannst du die beeindruckenden Dimensionen des Circus Maximus immer noch erahnen, obwohl nur noch wenige Ruinen übrig sind. Besonders sehenswert ist die Spina, die mittlere Barriere der Rennbahn, die einst mit Obelisken und Statuen geschmückt war. Ein Besuch des Circus Maximus gibt dir einen aufschlussreichen Einblick in die römische Geschichte und die Leidenschaft der Römer für sportliche Wettkämpfe.

18. Galleria Borghese

Die Galleria Borghese ist ein absolutes Muss unter den Rom Sehenswürdigkeiten. Sie beherbergt eine der weltweit beeindruckendsten Kunstsammlungen, die in einem prächtigen barocken Villenbau untergebracht ist. Die Galerie präsentiert Meisterwerke von Künstlern wie Caravaggio, Bernini und Raffael, um nur einige zu nennen.

Besonders hervorzuheben sind Berninis „Apollo und Daphne“ und Caravaggios „David mit dem Haupt Goliaths“, die zu den unbestrittenen Höhepunkten der Sammlung zählen. Darüber hinaus bietet die Galleria Borghese auch prächtige Marmorstatuen, exquisite Antiquitäten und eine beeindruckende Sammlung von Renaissance-Kunst. Plane genügend Zeit ein, um die Fülle an kulturellen Schätzen zu bewundern, die dich in dieser einzigartigen Galerie erwarten.

19. Piazza Venezia

Die Piazza Venezia ist ein beeindruckender Platz im Herzen von Rom und ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt. Er ist nach dem Palazzo Venezia benannt, der einst die Botschaft der Republik Venedig war. Heute ist der Palast ein Museum, das für seine prächtige Sammlung mittelalterlicher und Renaissance-Kunst bekannt ist.

An der Piazza Venezia findest du auch das imposante Monument Vittorio Emanuele II, das als Ehre für den ersten König eines vereinten Italiens errichtet wurde. Du kannst das Monument besteigen und eine atemberaubende Aussicht auf Rom genießen. In unmittelbarer Nähe befindet sich die berühmte Via del Corso, eine der Hauptshoppingstraßen Roms. Ob du dich für Geschichte, Kunst oder Shopping interessierst, die Piazza Venezia hat viel zu bieten.

20. Cappella Sansevero

Die Cappella Sansevero, ein Juwel im Herzen Roms, ist ein echtes Muss für alle Kunst- und Geschichtsliebhaber. Ursprünglich im 16. Jahrhundert als Familiengrabstätte erbaut, beherbergt sie heute eine beeindruckende Sammlung von Skulpturen und Fresken, die das künstlerische Erbe der Stadt widerspiegeln.

Die Kapelle ist bekannt für ihre „Veiled Christ“-Skulptur, ein atemberaubendes Kunstwerk von Giuseppe Sanmartino, das Christus unter einem scheinbar transparenten Schleier zeigt. Wenn du die vielen anderen faszinierenden Kunstwerke in der Kapelle betrachtest, wirst du die tiefgründige Symbolik und die meisterhafte Handwerkskunst, die in jedem Stück steckt, zu schätzen wissen. Die Cappella Sansevero ist zweifellos eine der lohnendsten Sehenswürdigkeiten in Rom.

Abschluss

Zusammenfassend bietet Rom eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, die für jeden Reisenden und Urlauber etwas bieten. Beeindruckende Bauwerke wie das Kolosseum, der Petersdom oder die Spanische Treppe lassen dich in die Geschichte eintauchen, während du durch die malerischen Straßen der Stadt schlenderst. Lass dich in den Bann von Vatikanstadt ziehen und genieße die einzigartige Atmosphäre am Trevi-Brunnen.

Wir empfehlen dir, genügend Zeit für deine Entdeckungsreise einzuplanen, denn diese Stadt hat so viel zu bieten. Denk daran, auch die weniger bekannten, aber ebenso faszinierenden Sehenswürdigkeiten wie die Engelsburg oder die Villa Borghese zu besuchen. Jede Ecke von Rom hat ihren eigenen Charme und wartet nur darauf, von dir entdeckt zu werden.

Gute Reise!

Ad
Die besten Reiseziele im Juli Der Juli ist der perfekte Monat, um dem Alltag zu entfliehen und in ein Abenteuer zu starten. Von Strandurlaub in Kroatien über Wanderungen im wilden Island bis hin zu erholsamen Tagen auf Mallorca oder Sardinien – wir haben die besten Tipps zusammengetragen! Jetzt neue Reiseziele entdecken

Sichere dir jetzt deinen persönlichen Beratungstermin und hinterlasse uns eine Nachricht

Du hast noch Fragen und möchtest mit einem unserer Reiseberater sprechen? Hier kannst du schnell und einfach einen Termin in einem unserer Reisebüros in Tirol vereinbaren.

NEU: Unsere Mobilen Reiseberater für den Bezirk Kufstein, Kitzbühel und Landkreis Traunstein beraten dich gerne bei dir zu Hause oder in deinem Lieblingscafe.

Oslo – traumhafte Städtereise nach Norwegen
Island – Feuer und Eis
Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 158 Bewertungen.