Die 5 aufregendsten Städte Asiens

Wenn du an Asien denkst, was geht dir da als erstes durch den Kopf? Strand, gutes Essen, freundliche Menschen? Ja, ganz gewiss. Aber ich träume dann auch von den wunderbaren asiatischen Städten mit ihrem pulsierenden Leben, von einer Welt, so anders als die, die wir hier kennen und so unglaublich vielfältig, dass sie unbedingt eine Reise wert sind!

Bangkok – eine Stadt der Gegensätze

Meine aller erste asiatische Stadt, die ich jemals besucht habe, war Bangkok. Überwältigt von der feuchten Hitze, dem Trubel und den Gerüchen tauchte ich ein in eine wahrlich andere Welt. Hier kann man alles machen – angefangen von ausgedehnten Shoppingtouren durch internationale Kaufhäuser oder dem bekannten MBK , wo es auf acht Etagen nichts gibt, das es nicht gibt, bis hin zu unzähligen Tempeln, Schreinen und Pagoden, und nicht zu vergessen der wunderschöne Königspalast. Die Lebensader in Bangkok ist der Chao Phraya River, welcher dirket ins Meer mündet. Hier solltest du unbedingt eine gemütliche Bootsfahrt unternehmen. Kannst du dich an den Film Hangover 2 erinnern? Lass doch am besten den Tag bei einem Cocktail auf dem Lebua Tower ausklingen, atemberaubender Blick über die Stadt inklusive! Übrigens: in keiner Stadt, die ich kenne, sind 5 oder 6 Sterne Hotels so erschwinglich wie in Bangkok – also gönn dir doch den Luxus!

Wusstest du, dass Bangkok die Stadt mit dem längsten Ortsnamen der Welt ist? Voll ausgeschrieben lautet der Name in Thai nämlich: Krung Thep Mahanakhon Amon Rattanakosin Mahinthara Ayuthaya Mahadilok Phop Noppharat Ratchathani Burirom Udomratchaniwet Mahasathan Amon Piman Awatan Sathit Sakkathattiya Witsanukam Prasit.

Singapur – eine Stadt der Superlative

Man sagt zwar, wer Bangkok liebt, wird Singapur hassen – und umgekehrt. Ich für meinen Teil kann beiden Städten nicht widerstehen, dafür sind sie einfach zu verschieden. Singapur hat ein so kosmopolitisches, internationales Flair, und mit der offiziellen Amtssprache Englisch kommt man sich fast ein bisschen vor wie in London, nur dass es sehr viel wärmer ist. Shopping in der Orchard Road, schlemmen an der Clarke Quay, eine Bootsfahrt auf dem Singapore River und auch das Wahrzeichen, den Merlion, darf man nicht verpassen. Spannend wird’s, weil unterschiedliche Stadtviertel aufeinandertreffen. Da wäre zum einen das indische Viertel mit seinen Hindu-Tempeln, oder das chinesische Viertel, wo man in riesigen Markthallen sämtlichen Kitsch erstehen kann. Kennst du das Marina Bay Sands? Das aufregende Hotel mit seinem Pool in luftiger Höhe? Wer sich die Nacht im Hotel nicht leisten will, um darin zu plantschen, kann zumindest auf die Aussichtsplattform fahren und von dort einen Blick über den Hafen und die vorgelagerten Inseln genießen.

Wusstest du, dass Singapur sich auf 61 Inseln verteilt und flächenmäßig sogar kleiner als Berlin ist?

Kuala Lumpur – Schmelztiegel der Kulturen

Die Hauptstadt Malaysias hatte lange die größten Gebäude der Welt, die Petronas Towers, zu bieten. Noch immer gelten sie als Wahrzeichen der Stadt.  Mittlerweile wurden sie aber längst vom Burj Khalifa und diversen Bauten in China in der Höhe übertroffen. Der KLCC Park bietet für Touristen und auch Einheimische wunderbare Möglichkeiten, im Schatten der Bäume zu entspannen und das Treiben mitzuerleben. Im Viertel Bukit Bintang findest du eine tolle Ausgeh- und Shoppingmeile. Auch ein Chinatown und ein großes Shoppingcenter, das Nu Sentral, dürfen natürlich nicht fehlen.  Magst du Blumen? Dann bist du im Orchid Garden genau richtig. Als ein Teil des Botanischen Gartens kannst du dort wunderbar dem Lärm der Stadt entfliehen und die Blütenpracht bewundern. Außerhalb der Stadt findest du außerdem die Batu Caves. Der Aufstieg dorthin lohnt sich – aber pass´ auf die Äffchen auf: so ein Handy ist schnell aus der Hand geschnappt.

Mein Tipp: Kuala Lumpur ist ein lohnenswertes Ziel für einen Stopover von drei- bis vier Tagen, bevor es weiter geht nach Thailand, Vietnam oder Kambodscha.

Seoul – Südkoreas Hauptstadt

Die relaxte Großstadt auf der koreanischen Halbinsel steht schon lange auf meiner persönliche Reiseliste.  Straßenmusiker und das ruhige, rege Treiben stehen hier auf der Tagesordnung, nicht zu vergessen die vielen Karaoke-Lokale. Alle Stadtviertel versprühen ihren eigenen Charme. Wusstest du, dass es gar nicht so einfach ist, in Seoul frisches Obst zu bekommen, und auch mit dem Englischen haben sie’s hier nicht so. Stell dich auf ein paar spannende Tage ein!  Wer Kultur mag, sollte unbedingt den Gyeongbokgung Palast besuchen. Ein Stück Tradition mitten in der Stadt findest du im Hanok Dorf Bukchon. Mädchenherzen schlagen höher! Der weltgrößte Drogeriemarkt ist in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul beheimatet. Die Wiege der Gesichtspflege und Kosmetik lässt die wenigsten Damen kalt. Wichtig zu wissen ist, hier ist als Zahlungsarten nur Kreditkarte oder Bargeld gültig

Tokyo – gigantisch und aufgräumt

Man sagt, Tokyo sei DIE Stadt Asiens und zum Staunen da. Traditionell, supermodern – aber auch verrückt. Dies fällt einem spätestens auf, wenn man diesen aufgeräumten Kosmos das erste Mal besucht. Rücksichtnahme und Höflichkeit herrschen hier vor. Ein interessanter Fact: In der Megametropole Tokyo gibt es kein wirkliches Stadtzentrum, keinen Kern. Und auch nicht wirklich eine Altstadt. Das Viertel Shinjuku jedoch vereint alles, was die Stadt ausmacht. Hier könnte man sich zum Beispiel super einquartieren, denn die wichtigen U-Bahn-Stationen sind alle in der Nähe. Wer denkt, dass Tokyo sehr teuer ist, muss natürlich vorher etwas recherchieren. Es gibt Hotels bereits um unter 50 € pro Person und Nacht. Da der Nahverkehr so super verlässlich und gut organisiert ist, spart man sich eigentlich auch die ein oder andere teure Taxifahrt. Tolle Sehenswürdigkeiten der Stadt wären zum Beispiel zu jeder Tages – und Nachtzeit die Shibuya Kreuzung oder kennst du den Film „Hachiko“? Er beruht auf einer wahren Begebenheit und die Statue des Hundes steht nur wenige Schritte von der Kreuzung entfernt.

Nun, unter Asiens Städten gibt es natürlich noch einige Highlights mehr, über die man berichten kann, nehme man nur mal Shanghai oder Neu Delhi, oder – streng genommen – gehört ja auch Dubai schon zum asiatischen Kontinent!

Fortsetzung folgt …

Capo Coda Olbia
Die schönsten Strände in Olbia
Kroatien Urlaub in CORONAZEITEN
Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 158 Bewertungen.