Reisen in Covid-19-Zeiten

Urlaub an der Costa Verde – das Naturparadies Sardiniens

Im Südwesten von Sardinien liegt die Costa Verde – das Naturparadies Sardiniens. Hier trifft unberührte Natur auf alte Bergwerksgeschichte. Die Costa Verde ist eine faszinierende Region, die dich in eine andere Welt versetzen wird. Warum du hier auf jeden Fall einen Abstecher machen solltest, zeigen wir dir in diesem Beitrag.

Erholung & Natur pur

Die Costa Verde ist eine einsame Gegend, die sich vom Strand bis zur Gebirgsregion Monte Linas zieht. Deshalb ist diese Landschaft auch so vielfältig! Neben den Traumstränden findest du hier nämlich auch ideale Routen zum Bergsteigen und Wandern. Die saftig grünen Wälder aus Ginster, Mastixsträuchern und Olivenbäumen sind die perfekte Kulisse für eine entspannte Wanderung.

Weiter Richtung Meer warten dann traumhafte Strände mit beeindruckenden Sanddünen auf dich. Du kannst es dir wie eine wunderschöne Oase, die fernab von allem liegt, vorstellen. Das leicht grün durchscheinende Meer und endlos weite, gold glitzernde Sanddünen, die sich über die Küstenlandschaft ziehen. Vermischt mit den Farben der mediterranen Macchia. Diese unberührte Natur hinterlässt garantiert einen bleibenden Eindruck.

Die Costa Verde ist das perfekte Reiseziel für alle, die sich Erholung an einem ruhigen Naturparadies wünschen. Hier kann man sich wirklich zurückziehen und Ruhe finden.

Ad
Entdecke die Karibik im Mittelmeer
Jetzt Flug oder Reise buchen

Wandern Costa Verde

Liebliche Privatunterkünfte mit sardischen Charme

Die etwas abgelegene Gegend zeichnet sich aber nicht nur durch ihre atemberaubende Landschaft aus. Die Menschen dort leben nämlich den original sardischen Lebensstil. Das kann man vor allem an den Unterkünften erkennen. Neben klassischen Hotels befinden sich hier viele gemütliche Appartements, charmante B&Bs und kleine Privatunterkünfte. Kombiniert mit der herzlichen Gastfreundschaft der Sarden wird dein Aufenthalt in der Costa Verde einfach unvergesslich.

Die Sanddünen der Costa Verde

Das wohl markanteste Merkmal der Costa Verde sind ihre Sanddünen. Bis zu 40 m hohe Dünen aus feinstem Sand ziehen sich weit ins Landesinnere hinein. Dahinter lösen bewaldete Hügel und Macchia-Gesträuche die Dünen ab. Die Strände sind in der Hauptsaison fast leer. Also genau geeignet für alle, die ein paar einsame Stunden an einem Traumstrand verbringen wollen. Die wohl schönsten und höchsten Sanddünen Europas findet ihr bei Ingurtosu, direkt am kleinen Rio di Piscinas. Wie unberührt dieser Strand noch ist, merkt man an den Schildkröten. Diese legen nämlich bis heute ihre Eier an dem Strand ab.

Sanddünen Sardinien Costa Verde

Der Strand von Piscinas

Piscinas – das “Juwel” der Costa Verde ähnelt schon fast einem orientalischen Gemälde. Nicht umsonst zählt dieser Strand zu den schönsten der Welt. Hier verschwimmen das Azurblau des Meeres und des Himmels mit den gold leuchtenden Sanddünen der Küste. Endlos leere Weiten warten auch in der Hauptsaison auf dich. Die Wohnorte sind weit entfernt, und Unterkünfte gibt es fast keine. Ruhe grenzt hier schon fast an Einsamkeit. Wenn du dann im Sand liegst und die leuchtenden Blautöne des Meeres mit der faszinierenden Dünenlandschaft vor dir siehst, fühlst du dich wie in eine andere Welt versetzt. Diesen Strand muss man einfach mal gesehen haben!

Strand Piscinas Sardinien

Spiaggia di Scivu

Dieser weiße, mittelgrobe Sandstrand erstreckt sich über 3 Kilometer an der Costa Verde. Er ist nur zu Fuß erreichbar. Besonders machen diesen Strand die unendlichen Sanddünen, die nur durch Felswände eingegrenzt werden. Spiaggia di Scivu ist oftmals stark vom Westwind betroffen, weshalb diese Region ein Wellenparadies für Surfer ist. 

Gemeinsam mit Piscinas bildet Scivu aus naturwissenschaftlicher Sicht die einzige Küstenwüste in Europa. Der WWF und die EU bezeichnen diese Regionen als schützenswerteste Landschaften im Mittelmeer. Die Natur hier ist sehr empfindlich, weshalb es gut ist, dass auch der Tourismus noch eher gering ausfällt. 

Grüne Küste trotz Wüstenlandschaft

Costa Verde – übersetzt als „grüne Küste“ ist ein farbenfroher Begriff für eine Wüstenlandschaft. Doch gerade in der Nebensaison zeigt sich die Natur in ihren schönsten Farben. Die Landschaft hinter den Dünen schmückt sich mit allen möglichen Grüntönen. Eine Trekkingtour bietet sich hier besonders an, um die faszinierende Umgebung hautnah zu erkunden. 

Costa Verde - Grüne Küste trotz Wüstenlandschaft - Sardinien Christophorus Reisen

Montevecchio & Ingurtosu – Bergwerksdörfer aus vergangener Zeit

Ebenfalls sehr interessant und sehenswert sind die alten Minen der Orte Ingurtosu und Montevecchio. Die bereits stillgelegten Blei- und Zinnbergwerke waren einst die größten Werke in Europa. 100 Jahre Bergbaugeschichte spiegeln diese Dörfer wieder. Der Montevecchio-Komplex wurde sogar zur Aufnahme in die UNESCO-Liste der Weltkulturerbes vorgeschlagen. Am Strand von Ingurtosu lassen sich die Spuren aus vergangenen Zeiten immer noch lesen. Dort stehen nämlich noch alte Loren und Schienen, die damals das abgebaute Zinn und Blei  zum Hafen der Costa Verde transportiert haben. Diese alten Bergminen kannst du dir mit einem Guide anschauen. Auch einige der alten Industriegebäude sind restauriert und warten darauf besichtigt zu werden. Tauche ein in eine andere Zeit und erlebe die sardische Geschichte des Bergbaus mit deinen eigenen Augen.

Montevecchio Sardinien Costa Verde

Wie du siehst, hat die Costa Verde vieles zu bieten! Wenn du dem Alltagsstress von zu Hause entfliehen möchtest und einen ruhigen aber nicht langweiligen Erholungsurlaub brauchst, dann pack deine Koffer und statte einer der schönsten Regionen Sardiniens einen Besuch ab.

Ad
Entdecke die Karibik im Mittelmeer
Jetzt Flug oder Reise buchen

Wetter auf Sardinien und die beste Reisezeit
Wetter auf Sardinien und die beste Reisezeit
Sardinien mit Kindern – Reisetipps für den perfekten Urlaub mit der ganze Familie
Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 158 Bewertungen.