Reisen in Covid-19-Zeiten
Kapverde Insel Sal

Kapverden Urlaub – Traumziel im Atlantischen Ozean

Urlaub auf den Kapverden

Heute haben wir einen neuen Geheimtipp für dein nächstes Urlaubsziel – die Kapverdischen Inseln!

Als touristisches Reiseziel sind die Inseln noch wenig bekannt und daher nicht ohne Grund unser TOP-Reisetipp für einen Urlaub abseits des Mainstreams.

Unglaubliche 350 Sonnentage im Jahr, endlose weiße Sandstrände, spektakuläre Dünenlandschaften, Tropenwälder und kristallklares Meer – wahrlich ein kleines Paradies.

Die Kapverden liegen ca. 450km vor der Westküste Afrikas und bilden mit ihren 15 Inseln einen eigenen Staat. Neun Inseln davon sind bewohnt und verzaubern mit ihren unterschiedlichsten Charakteren.

Ad
Entdecke die Karibik im Mittelmeer
Jetzt Flug oder Reise buchen
Karte Cap Verde

Drei der wichtigsten Inseln stellen wir dir gerne etwas näher vor:

Santiago:

Auf der größten der Kapverdischen Inseln leben mehr als die Hälfte der Kapverdianer. Auf Santiago findet man feinsandige Strände, aber auch fruchtbare Hochebenen (Achades).
Praia – die Hauptstadt der Kapverden – liegt ebenfalls auf Santiago und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

Boa Vista:

Boa Vista (deutsch: „schöne Aussicht“) ist die drittgrößte Insel und seit den 1990er Jahren touristisch erschlossen. Speziell für Surfer ist Boa Vista aufgrund der sicheren Starkwindreviere ein wahres Paradies. Aber auch jeder, der lange Strandspaziergänge liebt, kommt hier entlang der kilometerlangen feinen Sandstrände voll auf seine Kosten!

Sal:

Zu einer der kleineren Inseln der Kapverden gehört Sal. Die Insel Sal zählt zu den trockensten Plätzen der Erde und verspricht 350 Sonnentage im Jahr. Das kleine Juwel bietet hervorragende Bedingungen für zahlreiche Wassersportaktivitäten, wie Tauchen oder Surfen.

Strand Kapverde

Antworten auf die häufigsten Fragen zu den Kapverden haben wir hier für dich zusammengefasst:

Für wen ist ein Urlaub auf den Kapverdischen Inseln besonders geeignet?

Aufgrund der Vielfältigkeit der einzelnen Insel findet bestimmt jeder hier sein perfektes Urlaubsplätzchen, dennoch sind die Kapverden für wassersportbegeisterte Urlauber, Ruhesuchende und Badeurlauber besonders geeignet. Auch Familien finden in den verschiedensten Clubanlagen alles was das Herz begehrt.

Beste Reisezeit für eine Reise auf die Kapverden?

Als beste Reisezeit im Allgemeinen gelten die Monate November bis Juni. Durch das konstante Klima und Tagestemperaturen zwischen 23 und 30 C, sind die Kapverden jedoch eigentlich ein ideales Ganzjahres-Reiseziel. Die Wintermonate Januar und Februar zählen zu den kühlsten im Jahr, wobei auch hier die Temperaturen nur selten unter 18°C fallen. Die heißeste Zeit mit dem meisten Regen ist von August bis Oktober, wobei es selbst hier meistens nur sehr geringe Niederschlagsmengen gibt.

Mit etwas Glück kann man zwischen März und Mai die Buckelwale oder von Anfang Juli bis Ende August die Meeresschildkörten bestaunen.

Wie ist das Wetter auf den Kapverden?

Bei einer Reise auf die Kapverdischen Inseln ist man – wettertechnisch gesehen – fast immer „auf der sicheren Seite“. Es herrscht das ganze Jahr über warmes Klima und zwischen Sommer und Winter gibt es nur geringe Temperaturunterschiede.

Die Tagestemperaturen liegen das ganze Jahr zwischen 23 und 30°C – und damit sind reichlich Sonnenstunden garantiert!

Welche Sprache wird auf den Kapverden gesprochen?

Die offizielle Amtssprache ist Portugiesisch, jedoch hat sich Kreol (eine Mischung aus einer afrikanischen Stammessprache und Portugiesisch) mit seinen verschiedenen Varianten auf den Inseln etabliert.

Was gibt es in der Küche der Kapverden zu entdecken?

Das Nationalgericht „die Cachupa“ ist eine Art Eintopf mit viel Gemüse (wie Mais, grüne Bananen, Süßkartoffel, Maniok, Kohl) und wird hier an so gut wie jeder Ecke serviert und zu jeder Tageszeit gegessen. Manchmal wird die Cachupa auch mit Fisch oder Fleisch zubereitet. Gewürzt wird mit Lorbeerblättern, Knoblauch und Piment.

Die Nachspeisen sind – durch die zahlreichen Früchte der Insel wie Papaya, Mango, Kokosnuss, Guaven – sehr vielseitig. Besonders beliebt ist „Doce de Papaya“ – eine Art Papayagelee.

Eine weitere Besonderheit der Kapverden ist der Grogue: ein Schnaps aus Zuckerrohr. Dieser wird in den verschiedensten Variationen serviert. Wie wäre es mit „Pontche“? Das ist eine Mischung aus Grogue und Zuckerohrmelasse mit Zitrusfrüchten und Nelken – wenn das mal nicht exotisch klingt?

Fischerboot Kap Verde

Was muss ich für die Einreise auf die Kapverdischen Inseln beachten?

Für österreichische Staatsbürger ist seit Jänner 2019 bei einem Aufenthalt von bis zu 30 Tagen kein Visum mehr erforderlich!

Alle Reisenden müssen sich jedoch bis spätestens fünf Tage vor Reiseantritt online registrieren und am Ende der Registrierung eine Flughafensicherheitsgebühr von ca. € 31,00 pro Person entrichten.

Tagesaktuelle Informationen zur Einreise und den aktuell gültigen Covid-19 Bestimmungen findest du auf der Seite des Außenministeriums:
https://www.bmeia.gv.at/reise-services/reiseinformation/land/cabo-verde/

Vulkan Pico do Fogo

Das musst du bei einem Kapverden Urlaub unbedingt gesehen bzw. gemacht haben:

Meerwasserbecken Buracona:

Auf der Insel Sal findest du das Meeresschwimmbecken Buracona. Die schwarzen vulkanischen Basaltfelsen haben hier einen natürlichen Pool geformt, welcher durch die Meeresbrandung mit Wasser versorgt wird. Bei ruhigem Wetter kann man hier sogar baden. Für Taucher sind vor allem die angrenzenden Höhlen ideal, um die fantastische Unterwasserwelt zu erkunden.

Turtle Watching Boa Vista:

Auf der Insel Boa Vista werden geführte Touren mit geschulten Guides zu den Stränden angeboten, wo man die Schildkörten „Caretta Caretta“ bei der Eiablage bzw. 60 Tage später die kleinen Schildkröten beim Schlüpfen beobachten kann.

Whale Watching:

Die Buckelwale, die während ihrer Wanderung zwischen März und Mai an den Kapverdischen Inseln vorbeiziehen, lassen sich bei einer Bootstour zwischen den Inseln Sal und Boa Vista besonders gut beobachten – wirklich ein besonderes Naturspektakel!

Wandertour am Monte Verde:

Der „Monte Verde“ auf der kleinen Insel Sao Vincente ist das perfekte Kontrastprogramm zu einem entspannten Strandtag. Der moderate Aufstieg wird am Ende mit einem unglaublichen Ausblick über die Insel belohnt.

Pico do Fogo:

Der Krater mit seinem dunklen Gestein erinnert an eine Mondlandschaft und zeugt von der zerstörerischen Kraft des Vulkans. Der Aufstieg auf den 2.829m hohen Pico do Fogo ist nur mit einem Bergführer möglich.

Cidade Velha:

Der Ort Cidade Velha liegt auf Santiago und ist die älteste Siedlung auf den Kapverden. Bereits Christoph Kolumbus und Vasco da Gama ankerten hier! Heute zählt die Stadt zum UNESCO Weltkulturerbe.

Unser Fazit: Die Kapverden sind das perfekte Reiseziel für Badespaß, Erholung und abwechslungsreiche Wassersportmöglichkeiten und das Ganze nur wenige Flugstunden entfernt!

Na? Haben wir auch deine Reiselust geweckt?

Ad
Entdecke die Karibik im Mittelmeer
Jetzt Flug oder Reise buchen

Die 5 aufregendsten Städte Asiens
Reisebericht Ägypten
Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 158 Bewertungen.