Jesolo Reisebericht

In diesem kalten Jänner stand für meine Freundin Verena und mich fest, im Sommer muss wieder ein längst überfälliger Mädls-Trip her!

Nach dem Motto „JESOLO GEHT IMMER“ stand auch das Zielgebiet ziemlich schnell fest…und um den besten Preis zu ergattern, haben wir die Buchung auch gleich dingfest gemacht.

Gut 4 Monate später, am 12.06. steh ich in aller Herrgottsfrüh (05.50 Uhr) am Bahnhof in Fügen und warte auf unseren Reisebus, in dem mich Verena schon erwartet. Überpünktlich nehme ich den Platz in der ersten Reihe ein – früh buchen lohnt sich – und los geht’s…

Die Fahrt vergeht ganz schön flott und bei jedem Blick auf das Thermometer steigen auch die Temperaturen an, was uns natürlich wahnsinnig freut.

Angekommen in Jesolo, in unserem gebuchten Hotel Sofia, können wir auch sofort die Zimmer beziehen und ich bin positiv überrascht. Für ein 3 Stern Hotel in Italien ist das Zimmer sogar recht groß und auch die Ausstattung war tip-top…ich bin zufrieden.

Rein in die Badesachen und endlich ab zum Strand….ach liebes Meer, liebe Sonne..wie sehr hab ich euch vermisst. Die Hitze macht ganz schön durstig…… und somit gibt’s erstmal an der Beachbar eine Abkühlung.

Und wie das im Urlaub so üblich ist, vergeht die Zeit natürlich viel zu schnell und schon gibt’s Abendessen. Hunger haben wir natürlich auch, denn vor lauter Sonnenanbeten haben wir das Mittagessen vergessen

Nach dem Abendessen schlendern wir noch ein bisschen durch die Einkaufsstraße und fallen nicht allzu spät müde ins Bett.

Fit und ausgeschlafen stürmen wir am nächsten Morgen das Frühstücksbuffet und marschieren mit unseren neuen Luftmatratzen in Richtung Strand. Herrlich, dieses Wetter! Es ist genau richtig – nicht zu heiß und richtig angenehm zum Sonnenbaden. Auch vom Meer bin ich sehr positiv überrascht! Die Wasserqualität an der Adria zählt ja nicht unbedingt zu den Pluspunkten….aber seht selbst…

Die nächsten Tage vergehen einfach viel zu schnell. Wir genießen die Ruhe – einfach chillen und nichts tun. Lesen am Strand, dem Meeresrauschen lauschen, den Strand entlang spazieren, gut essen und am Abend durch die Einkaufsstraße schlendern…genau so stell ich mir einen Mädls-Trip vor!

Ach, was ich vergessen habe! Unser tägliches „Gute Nacht Ritual“ – einen Absacker an der Beachbar..

Und schon ist er da, der letzte Urlaubstag. Gemütlich lassen wir den Vormittag noch am Pool ausklingen und um 15.00 Uhr geht’s wieder in Richtung Heimat.

Wir sind uns einig – gegen noch 2 oder 3 Tage mehr hätten wir nichts dagegen – aber das ist doch immer so im Urlaub, oder?..

Unser persönliches Fazit:

Wie schon erwähnt – Jesolo geht immer… Egal ob jung oder alt, einen günstigen Urlaub für Zwischendurch oder auch als Haupturlaub in einem exklusiveren Hotel, als Familienurlaub, als Pärchen oder eben nur als Freunde, für den der Party sucht oder so wie wir – einfach den ein oder anderen Aperol an der Beachbar genießen will.

 

Kreuzfahrt mit der Mein Schiff
Unser Sommerurlaub auf Sardinien
Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 143 Bewertungen.