Kanadas Osten – Reisetipps

Der Osten Kanadas gehört noch immer zu den Geheimtipps und bietet eine perfekte Mischung aus atemberaubenden Naturschauspielen und sehenswerten Metropolen. In diesem Blog findest du meine Reisetipps, was du bei deiner Reise in den Osten Kanadas nicht verpassen solltest!

Die Niagarafälle

In Niagara Falls, einer Stadt in der kanadischen Provinz Ontario unweit der Grenze zum US-Bundesstaat New York, befindet sich das gleichnamige Naturspektakel. Tosende Wassermassen vernebeln teilweise die Sicht bis ans Ende der drei Wasserfälle, die die Niagarafälle bilden.

Niagara ist übrigens noch aus der Sprache der Indianer erhalten geblieben und bedeutet „donnerndes Wasser“ – und das beschreibt das Ganze wirklich ziemlich gut. Pluspunkt: man kann die Fälle kostenlos bestaunen!
Natürlich kann man auch eine Bootstour machen oder sich auf eine Reise hinter die Wasserfälle machen.

Du solltest dir das Naturschauspiel Niagara auf keinen Fall entgehen lassen. Tosender Lärm und ja – auch ziemlich touristisch. Nichts destotrotz gehören die Niagarafälle, die übrigens nachts in verschiedenen Farben beleuchtet sind, unbedingt auf deine To-Do Liste für Ostkanada!

Quebec City

Die Hauptstadt der kanadischen Provinz Quebec strotzt nur so vor Charme. Auch hier wird, wie in den meisten Teilen von Quebec, französisch gesprochen. Vieux-Quebec, der historische Stadtkern, gehört seit 1985 zum UNESCO Weltkulturerbe und ist unbedingt einen Besuch wert.

Von vielen Punkten der Stadt aus sieht man auf das Château Frontenac, welches majestätisch auf der Spitze eines Hügels thront. Dieses wunderschöne Gebäude ist ein Luxushotel der Kette der Fairmont-Hotels. Wer also noch etwas vom Urlaubsbudget übrig hat, der sollte sich auf jeden Fall ein paar Nächte hier einquartieren!

Poutine

Die kanadische Spezialität Poutine ist für uns Europäer auf jeden Fall eines: ungewohnt! Pommes, Käse und Bratensauce machen das Quebecer Fast Food komplett.

Am besten schmeckt das Gericht – wie so viele andere Fast Food Spezialitäten – natürlich nach einer durchtanzten Nacht. Neue Gerichte gehören eben zu jedem Urlaub dazu – also worauf wartest du? Lass es dir schmecken!

Blick auf Montreal

Montréal

The place to be – von Partytigern bis hin zu Kunstliebhabern, die Millionenstadt im Südwesten der Provinz Quebec hat wirklich für jeden was zu bieten! Partytiger: Hier kommt ihr auf eure Kosten!

Unzählige Bars und Clubs sind in Montréal zu finden, da wird die Wahl schon mal zur Qual.

Kunstliebhaber: Schon allein wegen der unglaublich vielseitigen Graffitis, die man in dieser Stadt bestaunen kann, ist Montréal für Kunstliebhaber ein absolutes Muss. Schnappt euch eure Kamera und geht auf Graffiti-Jagd!

Am besten überzeugt ihr euch selbst von dieser magnetisierenden Stadt – den besten Ausblick habt ihr übrigens vom Mont Royal, eine Erhöhung in der Stadt, die ihr ihren Namen verlieh.

Canada Day

Jedes Jahr wird am 1. Juli der Canada Day gefeiert, der kanadische Nationalfeiertag. Besonders in Ottawa, der Hauptstadt Kanadas, kann man hier richtig gut feiern!

Den ganzen Tag über gibt es Konzerte im Freien, überall besondere Aktivitäten, Streetfood, Fotoboxen und gefühlt ist die ganze Stadt auf den Beinen, um eine große Party zu feiern. Solltet ihr also im Sommer über mal in Kanada sein, lasst euch diese Erfahrung auf gar keinen Fall entgehen! Happy Canada Day!

Nationalparks

In Kanada gibt es unglaublich schöne und vor allem riesige Nationalparks. Nur ein Beispiel von vielen ist der „Algonquin Provincial Park“. Nördlich zwischen Toronto und Ottawa gelegen, bietet er die perfekte Gelegenheit für einen entspannten Zwischenstopp zwischen den zwei Megastädten.

Klingt ein Campingtrip im 7.725 km2 großen Naturpark nicht herrlich, um das schnelllebige Stadtleben einmal kurz hinter sich zu lassen? Der Park hat neben wunderschönen Wäldern übrigens auch über 2.400 Seen zu bieten, auf die man teilweise unglaubliche Ausblicke hat.

Für wen campen nichts ist, der kann auch einfach außerhalb übernachten und die Tage mit Wandern im Park verbringen…Wer Glück hat, bekommt vielleicht sogar einen waschechten kanadischen Elch zu sehen! Oder einen Bären……

Kanadas Thousand Islands

Thousand Islands

Eines meiner absoluten Ostkanada Highlights sind die Thousand Islands, eine Inselgruppe am Sankt-Lorenz-Strom zwischen Kanada und den USA.

Hierhin kann man großartige Bootsfahrten buchen, zum Beispiel ab Gananoque oder Kingston. Diese Touren sind ihr Geld absolut wert, denn was man hier entdeckt, wird man so schnell nicht noch irgendwo zu sehen bekommen.

Die Inselgruppe macht ihrem Namen alle Ehre, denn überall sind winzige Inseln, die meisten von ihnen mit nur einem Haus – oder gar nicht – besiedelt. Auf einer ganz besonderen Insel namens Heart Island steht das Boldt Castle, ein wahres Märchenschloss. Der reiche Hotelmagnat George C. Boldt baute ab 1894 aus Liebe zu seiner Frau Louise dieses romantische Gebäude.

Die Insel, auf der das Anwesen stehen sollte, lies er in Form eines Herzens gestalten, woher der Name „Heart Island“ rührt. Das Schloss war im Jahre 1904 beinahe fertiggestellt, als Boldt’s Frau plötzlich verstarb. Ab diesem Tag wurden alle Bauarbeiten eingestellt und George betrat Heart Island nie wieder.

Ab 1977 wurden Renovierungsmaßnahmen ergriffen, die noch immer nicht vollständig abgeschlossen sind. Eine so wunderschöne und zugleich tragische Geschichte, die dem ein oder anderen Besucher von Boldt Castle noch heute Gänsehaut beschert.

An alle Romantiker unter euch – lasst diese Gelegenheit nicht verstreichen!

"Tanz der Vampire" Musical in Stuttgart
„Tanz der Vampire“ Musical in Stuttgart
Strand Costa Smeralda
Die schönsten Strände an der Costa Smeralda
Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 158 Bewertungen.