faehre-sardinien

Mit der Fähre nach Sardinien

Alle wichtigen Infos und Tipps für die Anreise mit der Fähre

Sardinien ist vom italienischen Festland aus ganz bequem mit der Fähre zu erreichen. Die wichtigsten Abfahrtshäfen sind Genua (Norditalien) und Livorno (Toskana).

Wenn du von Österreich anreist, empfehlen wir den Hafen in Livorno. Die Anfahrt dorthin dauert kürzer und der Hafen ist weniger überfüllt als in Genua. Die wichtigsten Anfahrtshäfen auf Sardinien sind Porto Torres im Norden, Olbia und Golfo Aranci im Nordosten. Überfahrten werden von den unterschiedlichen Reedereien sowohl untertags als auch in der Nacht angeboten. Es lohnt sich also Angebote zu vergleichen und das Beste für dich herauszusuchen.

Solltest du eine nächtliche Überfahrt planen, empfehlen wir dir auf jeden Fall Kabinenplätze zu buchen, sodass du die Nacht nicht auf Liegesesseln verbringen musst. Ansonsten gibt es bei manchen Fähren wie MOBY Lines die Möglichkeit, im eigenen Camper auf dem Schiffsdeck zu übernachten.

Verpflegung findest du auf den Fähren in den Bordrestaurants und -bars. In der Regel gibt es auf den Schiffen auch einen Spielbereich für Kinder.

Aufhalten kannst du dich sowohl auf den Sesseln unter Deck, welche von manchen auch als Schlafplatz genutzt werden oder auf den Liegestühlen auf dem Deck, wo es in der Nacht aber auch recht kalt und ungemütlich werden kann.

Preise und Buchung der Fähre nach Sardinien

Die Preise variieren je nach Reederei, Reisedatum und Abfahrtshafen. Am besten vergleichst du die Preise der Fähren an deinem Reisedatum und entscheidest dich dann für einen passenden Anbieter.

Je nach Fahrzeug erfolgt bei der Buchung eine eigene Kategorisierung nach Fahrzeughöhe, -breite und länge. Beachte, dass Wohnmobile, Wohnwagen, Omnibusse und Transporter als Sonder-KFZ gelten und dafür eigene Tarife gelten.

Die Tickets für die Fähren solltest du bereits im Vorhinein buchen. Es ist auch möglich, die Fahrscheine direkt am Hafen zu kaufen, dann sind die Plätze aber vor allem in der Hauptsaison meist schon ausverkauft. In unseren Christophorus-Reisebüros beraten wir dich gerne zu den verschiedenen Linien, Angeboten und Tarifen. Gerne buchen wir auch die Tickets direkt für dich.

Fähren nach Sardinien

Tirrenia

Mit den Schnellfähren von Tirrenia kommst du in nur 4 bis 6 Stunden nach Sardinien. Die Abfahrtshäfen befinden sich in Genua, Civitavecchia, Neapel und Palermo wo die Fähren nach Olbia, Porto Torres, Arbatax und Cagliari auslaufen. Informiere dich über aktuelle Angebote und Fahrpläne der Tirrenia Fähre nach Sardinien.

Moby Lines

Moby Lines bietet dir die Auswahl mehrerer Strecken nach Sardinien. Die kinderfreundlichen Tag- und Nachtfähren besitzen einen Kinderspielbereich und brauchen für die Überfahrt zwischen 4,5 und 10 Stunden. Die Abfahrtshäfen befinden sich in Genua, Livorno, Piombino, Civitavecchia, Napoli, Palermo und Bonifacio und legen an den Häfen von Porto Torres, Arbatax, Olbia, Cagliari und Santa Teresa di Gallura an.

Zudem bietet Moby Lines auch die Möglichkeit auf der Route von Piombino nach Olbia an Bord zu campen. Von Mai bis Ende September bietet Moby Lines auf speziellen Cargo-Fähren nach Sardinien Plätze an, auf denen man die gesamte Überfahrt im eigenen Camper oder Wohnwagen verbringen kann. Dabei dürfen außerdem Hunde sowie andere Haustiere während der gesamten Fahrt im Fahrzeug bleiben.

Zur Moby Flotte zählen verschiedene Schiffe: Es gibt Fast Cruise Ferries wie Moby Wonder oder Moby Aki, große Cruise Ferries wie Moby Dada oder Moby Corse und kleinere Fähren wie Moby Kiss oder Baby Two. Die Reisezeiten unterscheiden sich je nach Art der Fähre und Strecke.

Corsica Sardinia Ferries

In der Hochsaison bieten moderne und schnelle Fast Cruise Ferries täglich Verbindungen zwischen 5 und 7 Stunden an. Außerdem bietet Corsica Sardinia Ferries auch die Möglichkeit am Hafen von Golfo Aranci von Bord zu gehen, sodass du deinen Urlaub stau- und stressfrei beginnen kannst.

Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 143 Bewertungen.