Jesolo Strand - kilometerlanger Sandstrand in Italien

Jesolo Strand – kilometerlanger Sandstrand in Italien

Der Jesolo Strand oder Lido di Jesolo in der venezianischen Stadt Jesolo ist bekannt für seinen kilometerlangen, goldgelben Sandstrand. Der Badeort der Oberen Adria gehört zur schönen Region Venetien in Italien.

Der Strand von Jesolo erstreckt sich über schattige Pinienwälder und moderne und gut ausgestattete Badeanstalten. Am Jesolo Strand, in Italien vor allem La Spiaggia di Jesolo genannt, findest du alles was dein Urlaubsherz begehrt!

Lido di Jesolo ist Bühne für Veranstaltungen, sportliche Events jeder Art und jede Altersgruppe. Ein Reiseziel, wo Eltern und Kinder den Alltag vergessen können und vielfältige Angebote und Ideen eine ausgelassene, unbeschwerte Urlaubsstimmung schaffen. Es gibt also einige Gründe für einen Jesolo Urlaub!

In diesem Beitrag stellen wir dir den Strand von Jesolo näher vor, sodass deinem nächsten Strandurlaub nichts mehr im Weg steht!

Wie ist der Jesolo Strand?

Der Strand von Jesolo überwältigt mit einem unglaublichen Postkarten- und Urlaubsgefühl. Kilometerlange Sandstrände, die mit knallig-bunten Sonnenschirm-Reihen geschmückt und mit kleinen weißen Badehäuschen zum Umziehen ausgestattet sind. Eine Oase in unmittelbarer Nähe zur Stadt. Man fühlt sich automatisch wie in einen Retro-Klassiker zurückversetzt!

Wie ist der Jesolo Strand?

Nebst dem beliebten Lido di Jesolo, das Herzstück dieses Küstenabschnittes, zählt auch die Pineta (östliche Zone beim Pinienwald), in Richtung Piave (Nähe der schönen Stadt Cortellazzo) zum beliebten Urlaubsort. 

Da der Strand jeden Morgen sorgfältig gereinigt wird, ist er trotz seiner vielen Besucher immer sehr sauber. In der Hauptsaison treffen sich im Lido di Jesolo Jung und Alt, Italiener, Franzosen, Deutsche und Österreicher, einfach jeder der den hohen Temperaturen im kühlen Nass entfliehen möchten. Dabei kann es vor allem in der Hauptsaison durchaus sehr voll werden, was dem Strand aber sein wundervoll lebendiges Jesolo-Feeling verleiht.

Wie überall an der Adria stehen auch am Jesolo Strand genügend Sonnenschirme und Sonnenliegen bereit.
Für alle, die sich selbst eher zur Urlaubskategorie “Sonnenanbeter” zählen, besteht die Möglichkeit sich einfach im vorderen Bereich direkt am Strand mit einer Badematte oder einem Badetuch in die Sonne zu legen. 

In den frühen Morgenstunden oder am Abend scheint der Sandstrand und sein angrenzender Pinienwald in goldenem Licht. Da zu diesen Zeiten die Temperaturen angenehm sind und auch die meisten Menschen den Strand verlassen haben, kann ein besonders magisches Sommergefühl aufkommen. 

Was hat der Spiaggia di Jesolo zu bieten?

Der Spiaggia di Jesolo hat nicht nur lange, schöne Sandstrände zu bieten, sondern noch vieles mehr. Für etwas Abwechslung kann man sich beispielsweise Tretboote ausleihen oder die vielen kulinarischen Angebote in unmittelbarer Nähe zum Meer nutzen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Aperol Sprizz und einer leckeren Kugel italienischen Eis in der Abendsonne?

Was hat der Spiaggia di Jesolo zu bieten?

Das große Angebot des Jesolo Strands lockt nicht ohne Grund jedes Jahr tausende Urlauber aus der ganzen Welt an die Oase der Adria. Damit du dir ein besseres Bild machen kannst, haben wir das Wichtigste zusammengefasst:

  • Schöner goldener Sandstrand
  • eigener Hundestrand, der sogenannte Bau Bau Beach, damit auch die Vierbeiner nicht zu kurz kommen
  • Strandabschnitt mit kostenlosem WLAN (am sogenannten Oro Beach, ein Privatstrand)
  • Spielplatz für Familienurlauber mit kleinen Kindern
  • Liegestühle und Sonnenschirme (teilweise gebührenpflichtig)
  • Restaurants auf dem Piazza Brescia, Piazza Mazzini und Piazza Milano
  • Beachclubs, teilweise mit Live-Musik
  • Umkleidekabinen & WC-Anlagen
  • Wassersportaktivitäten (Tretboot fahren und anderes)
  • Strandpromenade
  • Spaziermöglichkeit zum Leuchtturm
  • zahlreiche (kostenpflichtige) Möglichkeiten, um in Strandnähe zu parken

Auch in unmittelbarer Nähe des Strandes gibt es viel zu erleben, egal ob für Paare oder für Familien mit Kindern. Die Umgebung des Jesolo Strand zu erkunden, lohnt sich!

  • benachbarte Städte Caorle und Bibione in weniger als einer Stunde zu erreichen
  • die Via Bafile als längste Fußgängerzone Europas
  • die Wasserparks “Aqualandia” und “Caribe Bay” – großer Spaß nicht nur für kleine Besucher

Am Strand von Jesolo kommt also jeder Urlauber auf seine Kosten. 

Kosten & Preise am Lido di Jesolo

Die Kosten und Preise am Lido di Jesolo sind natürlich nicht unwichtig. Gerade wenn man mit Familie reist, kann ein Strandurlaub ganz schön teuer werden. Doch keine Sorge, auch hier gibt es im Lido di Jesolo Möglichkeiten für jeden. Ein Strandbesuch ohne Liege kostet nämlich gar nichts, außer die Mühe einen schönen Platz auszusuchen und auch Strandspaziergänge sind natürlich kostenlos. 

Im italienischen Adriaort Jesolo gibt es keinen Handtuchkrieg mehr am Strand. Die besten Strandplätze (mit Liegen und Sonnenschirmen) können nämlich wie Kinokarten vorab im Internet reserviert werden. 

Die Preise werden vor Strandbesuch entspannt per Kreditkarte bezahlt und variieren je nach Strandabschnitt. Am Green Strand werden 21 Euro die Stunde für Sonnenschirm und Liegestuhl verrechnet, am Oro Strand sind es 24 Euro. Bei einer Reservierung für mehrere Stunden reduziert sich der Stundenpreis und auch bei der Nutzung über mehrere Tage oder Wochen hinweg, gibt es Rabatt. Bei einer Woche Aufenthalt kannst du so 10 Prozent sparen. Bei einem Monat sogar 20 Prozent.

Hinzu kommt noch ein Parkpreis von 7 Euro pro Tag. Auch Freizeitaktivitäten müssen zusätzlich gezahlt werden. Die Preise variieren hier je nach Anbieter und Art der Aktivität.

Viele Hotels und Unterkünfte haben eigene Strandabschnitte, in denen sie die Liegen günstiger oder sogar kostenlos für ihre Gäste anbieten. Es lohnt sich also, nachzufragen. 

Tipp INSIDER TIPP

Ein Tipp für alle, die nicht ab früh morgens am Strand liegen möchten: ab 14 Uhr sind nicht nur die Temperaturen angenehmer, der Preis pro Stunde reduziert sich auch um 4 Euro!

Meerblick: Unterkünfte direkt am Strand von Jesolo

Wer in Jesolo Urlaub machen möchte, braucht sich über die Unterkunft keine Gedanken zu machen.
Egal ob in der Stadt oder direkt am Meer, ein Hotel mit Pool, Privatstrand und Vollpension oder doch ein kleines Ferienhaus zur Selbstversorgung, um die Stadt auch kulinarisch kennenzulernen, alles ist vorhanden.

Selbst wenn du eher die Natur und das Abenteuer liebst und den Meerblick von einem der vielen Campingplätze aus genießen möchtest – in Jesolo findet jeder den perfekten Ort für Erholung, Urlaub und magische Momente. 

Strandpause in der Lagune von Venedig

Wer vom täglichen Sonne tanken am Strand schon etwas müde ist, kann die Region rund um Jesolo erkunden und beispielsweise einen Ausflug in die Lagune von Venedig machen. 

Dabei handelt es sich um eine geschlossene Bucht der Adria im nördlichen Italien, in der sich die Stadt Venedig befindet. Sie ist die größte Lagune im Mittelmeer und zählt seit 1987 zum Weltkulturerbe der UNESCO – völlig zurecht, finden wir!

Strandpause in der Lagune von Venedig

Das größte Feuchtgebiet im Mittelmeerraum erstreckt sich vom Fluss Sile im Norden bis zur Brenta im Süden. Es ist durch drei Buchten mit der Adria verbunden: Lido, Malamocco und Chioggia.

Die Lagune bildet das Ende eines größtenteils geschlossenen Meeres und ist durch starke Wasserstandsschwankungen geprägt, welche regelmäßig zur Überflutung der traumhaft schönen Stadt Venedig führen.

Bei einem Tagesausflug nach Venezia kann man nicht nur die Inseln der Lagune besuchen, sondern auch die Geschichte von Venedig näher kennenlernen. Ein spannendes Kontrastprogramm zum Strandtag!

Wer noch mehr Abwechslung braucht, oder weitere schöne Strände der Adria entdecken möchte, sollte unbedingt die Strände der Mittleren Adria besuchen.

5 Gründe für einen Urlaub in Jesolo oder Caorle
Caorle Strand
Caorle Strand – Badeurlaub an der Oberen Adria
Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 158 Bewertungen.