Reisen in Covid-19-Zeiten

Costa Rei – die Königsküste im Südosten Sardiniens

Der Name Costa Rei bezeichnet einen Küstenabschnitt im Südosten Sardiniens. Während im Hinterland die herrlich duftende Macchia den Ton angibt, sind türkisfarbenes und glasklares Wasser typisch für das Meer an der Costa Rei. Auch für den weißen Sand der weitläufigen Strände, die gelegentlich von kleinen Felsgruppen unterbrochen werden, ist die Küste bekannt. Sie machen die Costa Rei zum perfekten Reiseziel, das zu einem einzigartigen und wunderschönen Sardinien-Urlaub einfach dazu gehört.

Wo genau auf Sardinien liegt die Costa Rei?

Die Costa Rei liegt zwischen Castiadas und der Gemeinde Muravera, rund 50 Kilometer von der Inselhauptstadt Cagliari entfernt. Der Küstenabschnitt erstreckt sich über rund 10 Kilometer an der Ostküste der Insel und punktet mit einem langen Sandstrand nach dem nächsten. Eingerahmt werden die kilometerlangen Strände der Costa Rei von den Felsen von Punta di Santa Giusta im Süden und dem Capo Ferrato im Norden.

Warum wird Costa Rei Königsküste genannt?

Der Name der Costa Rei kommt nicht von ungefähr. Die feinen weißen Sandstrände und das klare, türkisblaue Wasser sind wahrlich eines Königs würdig. So gehört die Costa Rei  definitiv zu den schönsten Küstenabschnitten Sardiniens. Wenig überraschend schaffte sie es sogar in die Liste der zehn schönsten Strände der Welt.

Mit ihrem weißen Sand und dem glasklaren Wasser kann dieses Reiseziel unweit von Cagliari locker mit den Stränden der Karibik mithalten. Die Hotels und Ferienhäuser der Costa Rei liegen allesamt nah am Meer. Von deiner Unterkunft aus ist es also oftmals nur ein Katzensprung zum Strand. Auch mehrere kleine Buchten sind von hier aus schnell erreicht.

Traumhafte Strände im Südosten Sardiniens – Costa Rei

Ein beliebter Strand der Costa Rei ist das Capo Ferrato. Diese „Spiaggia“ (italienisch für Strand) liegt am nördlichen Ende der Costa Rei. Dort spürt man die ganze Kraft Sardiniens. Es ist nämlich wesentlich ruhiger und naturbelassener als im Zentrum. Das wilde Felsenkap am nördlichen Ende der Costa Rei ist zudem herrlich zum Wandern und Durchatmen geeignet.

Capo Ferrato Costa Rei
Capo Ferrato

Der Scoglio di Peppino bildet das südliche Ende der Costa Rei. Hinter dem Namen Scoglio di Peppino verbirgt sich ein aus dem Meer ragender Felsen, der den Strand zur Spiaggia di Santa Giusta abgrenzt – ein perfekter Ort, um mit Sonnenschirm, Sonnencreme und ausreichend erfrischenden Getränken versorgt den Tag zu verbringen. Die im Hinterland gelegenen Binnenseen bilden ein für Sardinien einmaliges Naturreservat, in dem seltene Vogelarten und Flamingos beheimatet sind.

Erholung & Entspannung an der Königsküste Sardiniens

Wenn du auf der Suche nach entspanntem, autofreien Urlaub bist, dann ist die Costa Rei genau richtig für dich. Die kilometerlangen, weitläufigen Strände bieten Erholung und Ruhe. Sie sind also ideal, um einfach mal abzuschalten. An der Costa Rei kann alles zu Fuß erledigt werden, denn die Hotels und Ferienwohnungen, aber auch Restaurants und Läden befinden sich alle in Strandnähe.

Wer nicht den ganzen Tag nur am Strand liegen möchte, für den gibt es an der Costa Rei jede Menge andere Aktivitäten. Du kannst schnorcheln oder einen Ausflug mit dem Boot machen und kleine Buchten entdecken. Auch für Kinder wird allerhand geboten.

Das Hinterland mit seiner duftenden Macchia oder der gebirgige Naturpark der Sette Fratelli (Sieben Brüder) ist stets einen Ausflug wert, wenn du in Sardinien Urlaub machst.

Rund um die Costa Rei – Strände in der Nähe

Strand Del Riso in Villasimius Sardinien

Weitere Traumstrände rund um die Costa Rei sind Sant’Elmo, Spiaggia di Cala Monte Turno, Monte Nai, Cala Sinzias und die schönen Strände bei Villasimius. Sie alle punkten mit klarem Wasser, feinstem Sand und einem vielseitigen Angebot an Sportaktivitäten. Ein beliebter Strand bei Villasimius ist die Cala Pira. Da das Wasser hier sehr flach ist, ist die Cala Pira perfekt für einen Urlaub mit Kindern.

Die Spiaggia Cala Sinzias ist ein echter Geheimtipp. Dieser Küstenabschnitt ist bis heute eher dünn besiedelt und du wirst dort auch nicht auf allzu viele Touristen treffen. Mit seinem 3 km langen weißen Sandstrand ist er definitiv einer der Traumstrände in Italien und zudem eher ruhig – perfekt also für entspannte Stunden.

Cala Sinzias an der Costa Rei
Cala Sinzias

Besonders bekannt für den Strandabschnitt Monte Nai ist die Bobo Bar. Sie ist auf jeden Fall einen Besuch wert und eine willkommene Gelegenheit, sich mit anderen Gästen aus Italien und der ganzen Welt zu unterhalten.

Sommerabende genießen an der Costa Rei

Die Sommerabende an der Costa Rei sind wie alles dort einfach himmlisch. Wenn du die pure Entspannung suchst, kannst du dich beispielsweise in ein Restaurant direkt am Strand setzen und den Ausblick auf das Meer genießen, während du dich mit sardischen Spezialitäten verwöhnen lässt.

Essen auf Sardinien

Oder du schlenderst durch die Stadt und bummelst etwas in den Geschäften vor Ort. Vor allem am Abend sind die Straßen belebt und ganz Italien scheint hier vor Ort zu sein.

Villasimius Sardinien Hafen
Villasimius auf Sardinien – Traumstrände und charmante Stadt
Die schönsten Strände in Olbia
Die schönsten Strände in Olbia
Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 158 Bewertungen.