Capo Coda Olbia

Die schönsten Strände in Olbia

Olbia liegt im Nordosten Sardiniens und ist vor allem wegen seiner Lage ein beliebtes Reiseziel. Neben dem Flughafen legen hier nämlich auch die Fähren an, die vom Festland herfahren. Olbia kann aber noch viel mehr.

Die Stadt ist wirklich sehenswert und bietet dir Möglichkeiten zum Bummeln, Museen zu besichtigen, köstliche Restaurants auszutesten und den italienischen Flair zu genießen. Rund um Olbia liegen wunderschöne Strände, spannende Sehenswürdigkeiten und geheime Buchten die du alle erkunden kannst.

Was macht Olbia so sehenswert?

Olbia auf Sardinien

In Olbia gibt es einige Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. So beeindruckt vor allem die Basilika San Simplicio. Ein Prunkstück aus dem Mittelalter, welche nach dem ältesten Bischof der Insel benannt wurde.

Ein weiterer Fixpunkt, den man bei einem Besuch der Stadt nicht missen darf, ist das Archäologische Museum. Es beherbergt Ausstellungsstücke von der Nuraghen Epoche bis hin zu Galeeren aus der Zeit der Römer.

Sonst verführt Olbia mit den engen Gässchen, den Cafes und den Bars in den Seitengassen zum Verweilen und Genießen. Du kannst hier das italienische Lebensgefühl inhalieren und dich dem Dolce Vita auf Sardinien hingeben.

Die schönsten Strände in Olbia

Olbia ist mit seinen feinen Sandstränden und dem kristallklarem Wasser in aller Munde und es gibt einige Strände in der Stadt, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen darfst. Der berühmteste Strand von Olbia ist Spiaggia Pittulongu.

Strand Pittulongu Olbia

Der schönste Strand, also „la piu bella spiaggia di Olbia“ ist Cala Bandichini, der sich in San Teodoro befindet. Der Strand ist auch unter dem Beinamen “Little Tahiti” bekannt, weil er mit seinem feinem Sand einfach der beste Strand von San Teodoro ist. Der Anblick erinnert an die Karibik. Diesen Strand wirst du garantiert nicht so schnell vergessen.

Spiaggia Pittulongu – Hausstrand in Olbia

Der Hausstrand Spiaggia Pittulongu erfreut die Besucher mit weißem Sand und glasklarem Wasser. Er ist ein top-bewerteter Strand im Nordosten Sardiniens. Der Strand ist nicht sehr groß, aber für Familien gut geeignet. Der Eingang ins Wasser ist flach und man findet den Spiaggia Pittulongu sehr selten überfüllt.

Porto Istana

Porto Istana

Für viele ist der Porto Istana der schönste Strand der Insel. Er liegt gegenüber der Insel Tavolara und schon alleine das Panorama versetzt viele ins Schwärmen. Von Felsen unterbrochen, schimmert das Wasser glasklar und verführt zum Träumen.

Die Insel Tavolara ist eine vorgelagerte Insel mit Klippen, die steil ins Meer abfallen und eine flache Landzunge davor macht. Der Anblick ist einfach atemberaubend.

Perfekte Oase für Sport und Erholung

Auf jedem Strand der Insel kannst du viel unternehmen und die Angebote der Aktivitäten lassen jedes Wassersportler-Herz höher schlagen. So kann man es sich einfach mit Sonnenschirm und Liege gemütlich machen und die Seele baumeln lassen.

Da das Meer so flach abfällt, ist es für Kinder ideal geeignet. Für aktive Urlauber stehen Tretboote, Kajaks und Kanus zur Verfügung. Vielleicht triffst ja auch einige Freiwillige, die mit dir eine Runde Beachvolleyball spielen.

Was kannst du in der Touristenhochburg Olbia Stadt alles tun?

Während die kulturinteressierten Besucher die Sehenswürdigkeiten von Olbia besichtigen können, gibt es für alle Strandliebhaber und Sonnenanbeter wunderschöne Strände mitten in der Stadt oder in unmittelbarer Nähe. Wassersport und andere Freizeitaktivitäten, gutes Essen und Dolce Vita, wie man es eben aus Italien kennt, kommen ebenso nicht zu kurz.

Olbia wird auch das Tor Sardiniens genannt. Kein Wunder also, dass du von hier unzählige Orte und Sehenswürdigkeiten erreichen kannst. Einen Bootstrip zur Insel Tavolara oder einen Tagesausflug zur Nuraghe “Cabu Abbas” sind nur einige, der vielen Möglichkeiten.

Hafenpromenade als Hotspot

Ein Spaziergang an der Hafenpromenade ist unumgänglich, denn in der viertgrößten Stadt Sardiniens pulsiert das Leben am Meer. Restaurants und Cafes säumen die Promenade, schicke Geschäfte sind überall zu sehen. Yachten und Segelschiffe liegen im malerischen Hafen und verleihen Olbia dieses mediterrane Flair, für das man es auf der ganzen Welt so liebt.

Tolle Restaurants und leckeres Essen

Wer italienisches Essen liebt, der wird sich in Olbia sehr wohl fühlen. Die Küche an der Küste Sardiniens besteht fast nur aus Meeresfrüchten und Fisch in allen Variationen, frisch gefangen aus einem der schönsten Teile des Mittelmeeres.

Ein besonderes Gericht sind die Spaghetti Granchi, die von Fischern kreiert wurden und typisch sardisch sind. Im Inneren Sardiniens wird etwas mehr Fleisch gegessen, aber an der Küste dominiert der Fisch, was auf einer Insel ja auch nicht verwunderlich ist.

Shopping Tour in der Stadt

Da Olbia sehr touristisch ist, sind die Geschäfte in der Saison länger offen und dem endlosen Shoppingvergnügen nach einem Tag am Strand steht nichts mehr im Wege. Von einfachen Produkten, Handwerks-Stücken bis hin zu den bekannten Kollektionen der Designer findet sich hier alles, was das Herz begehrt.

Italienischer Style und Eleganz säumen die Straßen. Wenn du mal eine Pause machen möchtest, kannst du dich in eines der zahlreichen Cafes und Restaurants setzen. Olbia ist wirklich eine sehenswerte Stadt und bietet dir unzählige Möglichkeiten, deinen Sardinien Urlaub zu gestalten.

Costa Rei – die Königsküste im Südosten Sardiniens
Die 5 aufregendsten Städte Asiens
Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 158 Bewertungen.