Cesenatico Sehenswürdigkeiten – ein Sightseeing Trip durch die Mittlere Adria

Cesenatico Sehenswürdigkeiten – ein Sightseeing Trip durch die Mittlere Adria

Cesenatico ist ein überaus beliebter Badeort an der Adriaküste in Italien, genauer gesagt in der Riviera der Emilia-Romagna, nur 20 km von Rimini entfernt. Obwohl die meisten Gäste, die hier herkommen, eher für den Strandurlaub in Italien an der Mittleren Adria anreisen als für die Sehenswürdigkeiten, kommt die Kultur in Cesenatico keineswegs zu kurz. 

Denn neben Wasserparks, Freizeitparks und Strandpromenade hat das Fischerstädtchen noch viel mehr zu bieten. Immerhin besteht Cesenatico schon seit 1302! Damals noch „nur” als Hafen für Cesena vorgesehen, ist es heute ein wichtiger Teil italienischer Kultur.

Ähnlich wie die Sehenswürdigkeiten in Rimini sind auch in Cesenatico die meisten im Landesinneren bzw. Zentrum der Stadt zu finden. Cesenatico war früher ein typisch italienisches Fischerdorf. Dieses Ambiente kann man bis heute fühlen, vor allem wenn man in der malerischen Altstadt und am Kanal entlang spaziert, auch wenn es mittlerweile sogar einen Wolkenkratzer, den Grattacielo in der Viale Carducci, gibt. 

Die Piazza Costa ist quasi das Herzstück von Cesenatico und liegt gleich in der Nähe des Meeres. In die Piazza Costa eingebettet sind das Grand Hotel und der bereits genannte Wolkenkratzer Grattacielo. Von hier aus lässt sich perfekt ein Einkaufsbummel machen. Das ist auch der Platz, an dem die meisten Veranstaltungen von Cesenatico stattfinden!

Wir erzählen euch in diesem Beitrag alles, was ihr über Cesenaticos Sehenswürdigkeiten wissen müsst!

Porto Canale Leonardesco – Kanalhafen von Cesenatico

Geradezu malerisch ist der Porto Canale Leonardesco, der Kanalhafen zum zugehörigen Hafenkanal von Cesenatico. Dieser ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Cesenatico. Immerhin wurde er bereits im 16. Jahrhundert basierend auf den Plänen von Leonardo da Vinci aus dem Jahr 1502 gebaut. 

Viele bunte Häuser und Fischerboote sowie ein schwimmendes Schiffsmuseum sind dort zu sehen. Außerdem gibt es ein Antiquarium, ein Theater, die Piazza Pisacane sowie ein Denkmal von Giuseppe Garibaldi. Am Kanal entlang ist außerdem eine Fußgängerzone, auf der es sich prima bummeln und entspannen lässt. 

Kanalhafen von Cesenatico - Porto Canale Leonardesco

Museo della Marineria

Das Museo della Marineria ist ein 1983 gegründetes Schifffahrtsmuseum. Besucher können hier eine Reise durch die maritime Vergangenheit machen. Verschiedenste Ausstellungsobjekte zeigen die Historie und den Fortschritt der Schifffahrt auf. 

Die Ausstellung ist zweigeteilt, wobei die erste Hälfte, die Ground Section, Informationen rund um das Segeln in der Mittleren und Oberen Adria liefert. Die zweite Hälfte des Museums beschäftigt sich mit überregional typischen Segel- und Fischerbooten sowie Seemanns-Zubehör aus vergangener Zeit.

Cesenatico Sehenswürdigkeiten: Museo della Marineria

Centro storico (Historisches Zentrum) 

Das Centro storico, sprich die Altstadt von Cesenatico, lädt ihre Besucher zum Flanieren und Bummeln zwischen bunten Häuschen und geschichtsträchtigen Plätzen ein. 

Das Flair des Fischerdorfes, das Cesenatico einst war, kommt hier noch immer zum Vorschein und macht die Stadt zu etwas ganz Besonderem – vor allem bei einem Spaziergang entlang des Porto Canale. 

Hier kann man auch die Kirchen „Chiesa di San Giacomo” und „Chiesa di San Giuseppe” bestaunen. 

In der Altstadt von Cesenatico finden sich Kunstläden, genauso wie Boutiquen, Cafés und Restaurants. Das Centro Storico ist auf jeden Fall einen Besuch wert. 

Die Altstadt von Cesenatico - Centro Storico

Piazza delle Conserve

Die Piazza delle Conserve befindet sich in der Altstadt von Cesenatico und ist historisch gesehen äußerst interessant. Hier wurden nämlich etliche Gräben und Brunnen gebaut, die einst – bereits im 15. Jahrhundert – als Aufbewahrungsorte für frische Lebensmittel galten. 

Daher bekam die Piazza auch ihren Namen. Immerhin wurden die Lebensmittel in den kühlen, durchschnittlich sechs Meter tiefen Gräben zur Konservierung gelagert. Um die Frische der Lebensmittel zu gewährleisten, wurden im Winter immer wieder neue Schneedecken darauf geschichtet, sodass es nie zu warm werden konnte.

Museo Marco Pantani – Spazio Pantani

Das Museo Marco Pantani, auch Spazio Pantani genannt, ist, wie der Name schon sagt, der aus Cesenatico stammenden Rennradlegende Marco Pantani gewidmet. In der Nähe des Bahnhofes wurde dieses Areal zu seinen Ehren eingerichtet.

Im Museum kann man sich jegliche Erfolge, Geschichten, Videos und Fotos des Rennradfahrers ansehen. Das Gelände ist in drei Bereiche unterteilt und nach den verschiedenen Bergen benannt, die Marco Pantani innerhalb seiner Fahrten befahren hat. Dazu gehören: Bocchetta, Alpe D’Huez und Mortirolo. Für alle Rennrad- und Sportbegeisterten eine interessante Reise durch das Leben einer Legende. 

Parco pubblico di Levante

Der Parco pubblico di Levante ist ein Stadtpark in Cesenatico, in dem man verschiedenste Bäume wie Eichen, Erlen, Pappeln, Kiefern und etwaige Sträucher findet. Ebenso gibt es dort zwei Seen, an deren Ufer einige Tiere wie z. B. Schildkröten beobachtet werden können.

Am besten macht man eine Radtour oder einen Spaziergang durch den Park und nimmt sich entweder Jause mit, um einen der vielen Picknick-Plätze zu nutzen, oder aber man gönnt sich eine kleine Speise oder einen Drink in der dort anzutreffenden Sommerbar.

Für Familien mit Kindern gibt es auch Spielplätze. 

Tipp INSIDER TIPP

Am besten beginnst du gleich früh morgens deinen Sightseeing-Trip. Immerhin wird es um die Mittagszeit schon sehr warm und in den Monaten Juli und August über Nachmittag zu heiß für eine Tour durch die Stadt.


Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Cesenatico

Natürlich ist nicht nur Cesenatico eine Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und Angeboten. Auch die anderen Städte der Mittleren Adria sind auf jeden Fall eine Reise wert. Für alle Entdeckungsfreudigen haben wir hier deshalb noch eine Liste zusammengestellt mit den Sehenswürdigkeiten und Orten in der Nähe von Cesenatico, die ihr auf keinen Fall verpassen dürft.

Ferrara – UNESCO Weltkulturerbe

Die italienische Stadt Ferrara, die sich ebenfalls in der Emilia-Romagna befindet, ist bekannt für ihre eindrucksvollen Renaissancebauwerke. Das Castello Estense, umgeben von Wassergräben, ist bei Besuchern besonders beliebt, genauso wie der Palazzo dei Diamanti. Wer sich schon in der Gegend befindet, sollte Ferrara unbedingt einen Besuch abstatten!

Cesenatico Sehenswürdigkeiten: Ferrara – UNESCO Weltkulturerbe

Cesena

Cesena ist im Grunde die große Schwester von Cesenatico und ist eine beeindruckende, überaus schöne und gut gepflegte Stadt, wo man in das original-italienische Leben eintauchen kann. Bei einem Besuch in Cesena solltest du dir unbedingt die Biblioteca Malatestiana ansehen, diese ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und eine atemberaubende Erscheinung.

San Marino

San Marino ist die älteste Republik der Welt – ein Zwergstaat – und nur eine kurze Fahrt von Cesenatico entfernt. Diesen wunderschönen und faszinierenden Zwergstaat, dessen Altstadt pompös auf einem Berg erstrahlt, sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Aquarium von Cattolica

Das Aquarium von Cattolica ist das zweitgrößte Aquarium Italiens. In vier verschiedenen Rundgängen können Besucher über 10.000 Meerestiere bestaunen. Ein Ausflug in das Aquarium von Cattolica eignet sich vor allem für Regentage und wird Groß und Klein ein Lächeln ins Gesicht zaubern. 

Riccione

Riccione ist nur 30 Minuten mit dem Auto von Cesenatico entfernt und hat jede Menge zu erleben. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch im Castello degli Agolanti? Die auf einem Hügel liegende historische Festung ist ein Veranstaltungsort der besonderen Art. Hier werden laufend Konzerte und andere kulturelle Events abgehalten.

Mirabilandia in Ravenna 

In der Stadt Ravenna gibt es einiges zu entdecken. Ein besonderes Spektakel, vor allem für Familien mit Kindern, ist der Freizeitpark Mirabilandia. Hier können sich Groß und Klein auf verschiedenen Achterbahnen und Wasserrutschen austoben. 

Milano Marittima

Milano Marittima gehört zu Cervia und gilt als einer der ruhigsten aller Resort-Orte der Adriaküste. In diesem lieblichen Örtchen finden Besucher eine Vielzahl original italienischer Geschäfte und Boutiquen sowie leckere Restaurants und einladende Cafés. Auch der Strand von Milano Marittima ist sehenswert und vor allem nicht so stark besucht wie der Strand in Rimini oder Cesenatico.

Bellaria-igea Marina

Wer sich viel Grün mitten in der Stadt wünscht, sollte unbedingt einen Tagesausflug nach Bellaria-Igea Marina machen. Dort finden Besucher die perfekte Mischung aus Strandurlaub, City-Feeling und Natur. 

San Leo

In San Leo ticken die Uhren anders. Im kleinen Dörfchen von nicht einmal 3.000 Einwohnern scheint die Zeit beinahe stehen geblieben. Die eindrucksvollste Sehenswürdigkeit ist die Festung San Leo, die einst den Grafen Cagliostro als Gefangenen hielt. Imposant steht sie auf einem Berg und kann dort in aller Ruhe begutachtet werden, genauso wie etliche andere Kunstschätze, die in San Leo auf die Besucher warten.

Cesenatico Sehenswürdigkeiten: Die Festung San Leo

Rimini Strand: Alles, was du darüber wissen musst und mehr
Rimini Strand: Alles, was du darüber wissen musst und mehr
Cesenatico Veranstaltungen: Was es in Cesenatico alles zu erleben gibt
Cesenatico Veranstaltungen: Was es in Cesenatico alles zu erleben gibt
Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 158 Bewertungen.