Reisen in Covid-19-Zeiten
Gemeinden und Regionen Ischia Italien

Die Gemeinden und Regionen von Ischia

Im Süden Italiens im Golf von Neapel, befindet sich Ischia. Die Insel liegt vor Neapel und ist vulkanischen Ursprungs. Deswegen gibt es hier unzählige natürliche Thermalquellen. Das ganzjährig milde und trockene Klima und die heißen Quellen sind der Grund für den schon Ende des 19. Jahrhunderts einsetzenden Kur- und Bade-Tourismus.

Lange davor hatten aber schon die Römer die Heilkraft der Thermalquellen entdeckt. Im frühen 20. Jahrhundert kamen dann die Künstler. In den 1960er Jahren wurde Ischia zur Promi-Insel. Weltstars wie Maria Callas oder Liz Taylor waren regelmäßige Gäste.

Heute ist die Zahl der Touristen wieder rückläufig. Die Zahl der deutschen Gäste hält sich in Grenzen und liegt bei einer halben Million aufs Jahr gerechnet. Es gibt also allen Grund, die Insel wiederzuentdecken und auf Ischia Urlaub zu machen.

Ischia – eine Trauminsel zum Wiederentdecken

Castello Aragonese auf Ischia - das Wahrzeichen der Insel

Es gibt hier sechs Gemeinden, in denen insgesamt etwas mehr als 67.000 Menschen leben. In diesen Gemeinden sind verschiedene Ortschaften und Dörfer zusammengefasst. Jede dieser Gemeinden ist nach ihrem Hauptort benannt, ähnlich wie in Deutschland ein Landkreis nach seiner Kreisstadt:

  • Ischia-Stadt
  • Casamicciola Terme
  • Lacco Ameno
  • Forio
  • Serrara Fontana
  • Barano d’Ischia

Die Insel ist überschaubar, gerade einmal 10 Kilometer lang und 34 Kilometer Küstenlinie. Du kannst sie mit dem Bus oder dem Mietwagen bequem erkunden. Außerdem kannst du von der Insel aus per Fähre viele Ausflugsziele erreichen: die Nachbarinsel Capri, die Amalfiküste oder der Vesuv, Pompeji, Herculaneum oder Paestum. Und wenn du lieber in coolen und hippen Shops einkaufen möchtest, machst du das in Neapel.

Es gibt unzählige Gründe, auf Ischia Urlaub zu machen. Die Gemeinden einer Region unterscheiden sich deutlich. Ischia Urlaub ist etwas für Naturliebhaber, Strandurlauber und historisch Interessierte. Du findest sicher eine Region, in der du deinen Ischia Urlaub verbringen möchtest.

Die Regionen von Ischia – Traumhafte Vielfalt

Baden, Schnorcheln und Tauchen ist rund um die Insel möglich. Du findest Tauchstationen in Ischia-Stadt, Forio, Sant’Angelo und Barano d’Ischia. Ist dir aber eher nach wandern, dann kannst du das von überall aus tun. Jede Region bietet sich an.

Das Inselzentrum ist bergig und grün. Das vulkanische Gestein ist mineralstoffreich und die zum Teil steilen Lagen wurden schon vor langer Zeit in Terrassen angelegt, auf denen Wein angebaut wird.

  • Die Ostküste mit der Gemeinde Ischia-Stadt ist das „Gewerbegebiet„, hier befindet sich der größte Hafen und hier kommen die Autofähren aus Neapel an.
  • Die nördliche Region ist von unzähligen Thermalquellen geprägt. Hier gibt es die berühmten Thermalgärten, hierher kommen die Kur-Touristen.
  • Im Westen und Südwesten waren die Künstlerkolonien, hier tummeln sich noch heute die internationalen Stars. Hier findest du malerische Dörfer, exklusive Boutiquen, edle Restaurants und wunderschöne Hotels.
  • Im Süden leben die Einheimischen heute noch von der Fischerei. Hier kannst du im Hinterland direkt bei den Bauern einkaufen. An den Stränden gibt es die Fumerolen, vulkanisches Gas, das aus der Erde dringt.

Die 6 Gemeinden von Ischia

Ischia Porto

Ischia-Stadt ist mit knapp 19.000 Einwohnern die größte Gemeinde und zugleich der Hauptort der Insel und besteht aus dem Ortsteil Porto, dem Hafen, und der Altstadt Ponte. Ischia Ponte hieß früher Borgo di Celsa. In Ponte leben die Einheimischen.

In Ischia Porto befindet sich das wirtschaftliche Zentrum mit der Geschäfts- und Flaniermeile Via Roma und der Hafenmeile Riva Destra. Hier gibt es Boutiquen, Restaurants und Tavernen. Das Nachtleben von Ischia findet an dieser Meile statt. Ischia Porto ist der malerische Anlegehafen für die Luxusyachten der High Society Italiens und der internationalen Film- und Sportstars.

Casamicciola

Im Norden befindet sich die Gemeinde Casamicciola Terme. Wie der Name schon andeutet, finden sich hier heiße Quellen, Thermalquellen, die die Gemeinde für Kurgäste besonders attraktiv macht – und das schon seit über 150 Jahren.

Die Stadt bietet eine Flaniermeile mit kleinen Geschäften, Bars und netten Restaurants. Strandlokale an den kleinen Sandstränden warten mit landestypischer Küche auf. Casamicciola ist außerdem Ausgangspunkt für Wanderungen und Reitausflüge in die unberührte Natur im bergigen Norden der Insel Ischia.

Lacco Ameno

Lacco Ameno. mit Il Fungo Ischia

Im Nordwesten von Ischia befindet sich die kleinste Insel-Gemeinde, Lacco Ameno. Es ist gerade dieses dörflich anmutende Ambiente, das die kleine Stadt zum elegantesten und malerischsten Ort Ischias macht. Hier findest du die schicksten Hotels und exklusivsten Läden.

Nicht ohne Grund war Lacco Ameno schon in den 1950er Jahren ein beliebter Urlaubsort internationaler Stars. Ein mondäner Ort inmitten malerischer Natur. Das Wahrzeichen von Lacco Ameno ist ein pilzförmiger Tuffsteinfelsen im Hafen, Il Fungo.

Forio

Forio Ischia

Im Westen liegt Forio. Die Stadt bietet wie so viele Orte Ischias einen reizvollen, bis in die Antike zurückreichenden Stadtkern, den es zu entdecken gilt: verwinkelte Gassen, Kirchen, wie etwa die Seefahrerkirche Santa Maria del Soccorso, das ehemalige Rathaus und der Marktplatz.

Eine weitere Kirche, die es zu besichtigen gibt, befindet sich in den Weinbergen bei Forio. Es ist die Wallfahrtskirche Santa Maria del Monte. Einmal angekommen zeigt sich, dass alleine der Blick über die Berg- und Meereslandschaft und über das malerische Forio die Anstrengung der Wanderung es Wert war..

Serrara Fontana

Blick auf St Angelo

Serrara Fontana ist die höchstgelegene Gemeinde Ischias im Süden der Insel. Sant’Angelo ist ein Ortsteil von mehreren. Sant’Angelo ist ein altes, am Berg gelegenes Fischerdorf, das aufgrund seiner Schönheit und Abgelegenheit vor einhundert Jahren zu einer Künstlerkolonie wurde. Der Ort gilt als die Perle Ischias. Hier gibt es exklusive Boutiquen und kleine, aber feine Bars und Restaurants.

Barano d’Ischia

Die Gemeinde liegt im Süden der Insel zwischen dem Meer und den Bergen. Barano besteht aus mehreren Dörfern und liegt in einer hügeligen, unverbauten Landschaft. Wie in vielen anderen Ortschaften finden sich auch in den Dörfern dieser Gemeinde viele Überreste aus dem Mittelalter: Kirchen und Wehrtürme. Diese Orte sind gewachsen, nichts wurde zerstört.

Safari in Afrika
Wandern auf Ischia
Die Wege von Ischia – Wandern und spazieren auf einer der schönsten Inseln
Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 158 Bewertungen.