Cagliari Hauptstadt von Sardinien

Cagliari – die lebhafte Hauptstadt von Sardinien

Die italienische Mittelmeerinsel Sardinien ist nicht nur ein perfektes Ziel für Sonnenanbeter und Badeurlauber. Mit ihrer pittoresken Hauptstadt Cagliari hat sie auch abseits von Sonne, Strand und Meer so einiges zu bieten.

Die mit 150.000 Einwohnern größte Stadt Sardiniens liegt am Golfo degli Angeli im Süden der Insel. Sie stellt einen gelungenen Mix aus Kultur, Kulinarik, Shopping und Natur dar.

Wie die italienische Hauptstadt Rom ist auch die Hauptstadt Sardiniens auf sieben Hügeln erbaut. Sie bezaubert mit ihrem intakten historischen Stadtbild, das nur so vor Sehenswürdigkeiten strotzt.

Kunst und Kultur in der Hauptstadt Sardiniens

So bezaubert Cagliari, eine der schönsten Städte auf Sradinien, mit zahlreichen Gebäuden aus unterschiedlichen Epochen der Geschichte. Dazu zählen – wie könnte es in Italien anders sein – zahlreiche Kirchen und Kathedralen. Die bemerkenswertesten Gotteshäuser sind dabei sicherlich die Basilica di Nostra Signora di Bonaria oder die Kathedrale Santa Maria di Castello in der gleichnamigen Altstadt.

Castello – der historische Kern von Cagliari

Dr Stadtteil Castello thront auf einem der sieben Hügel und ist von gut erhaltenen dicken Stadtmauern umgeben. Wie die restliche Stadt stellt auch das Viertel Castello eine Mischung verschiedener Baustile dar.

Bei einem Rundgang durch die engen Gassen im Herzen der Stadt kannst du dich daher auf eine Entdeckungstour durch die Geschichte begeben. Du wirst Architektur verschiedener gotischer Stile ebenso wie hispanische Einflüsse entdecken.

Bastione di Saint Remy

Bei deinem Spaziergang wirst du irgendwann an der Bastione di Saint Remy vorbeikommen, die du vermutlich bereits von diversen Postkarten kennst. Diese große Terrasse aus weißem Kalkstein wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut, um Stadtbewohnern und Besuchern einen lauschigen Aussichtspunkt zu bieten.

So kannst du von hier aus einen unverstellten Blick aufs Umland und den Golfo degli Angeli genießen. Sonntags findet auf dem Platz übrigens ein Kunsthandwerksmarkt statt – perfekt, wenn du auf der Suche nach originellen Souvenirs sardischen Ursprungs bist.

Bastione di Saint Remy in Cagliari
Bastione di Saint Remy in Cagliari

Cittadella dei Musei

Am nördlichen Ende von Castello befindet sich außerdem die Cittadella dei Musei. Dieser Komplex umfasst gleich mehrere Museen und sollte unbedingt auf deinem Programm stehen, wenn du dich für Geschichte, Kunst und Kultur interessierst.

Du hast die Wahl zwischen Archäologie, fernöstlicher Kultur sowie Schmuck und Preziosen. Selbstverständlich kommen aber auch verschiedene Kunstformen nicht zu kurz.

Torre di San Pancrazi

Auch der Elefantenturm und der Torre di San Pancrazio sind unbedingt einen Besuch wert, wenn du in Castello unterwegs bist. Beide Türme wurden im 14. Jahrhundert erbaut und vereinen atemberaubende Panoramen mit detailverliebter pisanischer Architektur, die typisch für Sardinien ist.

Kulinarik, Shopping und Entspannung innerhalb der Stadtmauern

Wenn dich nach einem kulturell geprägten Programm der Hunger gepackt hat, kannst du über den Mercato di San Benedetto schlendern. Der Markt zieht sich über mehrere Stockwerke und hat montags bis samstags von jeweils 07.00 bis 14.00 Uhr seine Tore geöffnet.

Dieser Markt ist perfekt, wenn du in das sardische Leben eintauchen und regionale Köstlichkeiten probieren möchtest. Rund um die Markthalle gruppieren sich übrigens kleine Läden, in denen du Alltagsgegenstände und das eine oder andere Souvenir finden kannst.

frischer Fisch am Markt auf Sardinien
Am Mercato di San Benedetto findest du fangfrischen Fisch

Weitere Souvenirs und Mode findest du in den bekanntesten Einkaufsstraßen von Cagliari in den Vierteln Villanova und San Benedetto. Dazu zählt neben der Via Giuseppe Garibaldi und der Via Alghero in Villanova auch die Via Roma. Letztere ist näher an Castello und außerdem in der Nähe des Hafens gelegen und bietet so ziemlich alles, was das Herz begehrt.

Genieße eine Auszeit im Botanischen Garten von Cagliari

Sollte dir der Sinn mehr nach Erholung stehen, bietet sich in unmittelbarer Nähe zu den Museen der Cittadella dei Musei der Orto Botanico an. Der botanische Garten der Universität von Cagliari stellt eine grüne Oase und eine Insel der Ruhe mitten im lebendigen Zentrum von Cagliari dar. Der wunderschöne Garten ist perfekt für eine Auszeit vom Alltag und du kannst hier inmitten der größten Stadt Sardiniens umgeben von Natur entspannen.

Außerdem stellt der botanische Garten mit seinen Kakteen und Palmen eine gute – wenn auch wasserlose – Alternative zum Stadtstrand Poetto dar. Vor allem dann, wenn die Temperaturen im Hochsommer stetig nach oben klettern, lässt es sich hier im Schatten ohne Weiteres ein paar Stunden lang aushalten.

Kakteen im botanischen Garten von  Cagliari
Im botanischen Garten in Cagliari kannst du Kakteen und ander Pflanzen entdecken

Sonnenbad und Entdeckungen vor den Toren Cagliaris

Auch rund um Cagliari selbst locken zahlreiche lohnenswerte Ausflugsziele. So ist Sardinien für seine prähistorischen Turmruinen bekannt, die sich quer über die Insel verstreut finden. In der Nähe der Hauptstadt liegt die gut erhaltene Nuraghi Su Nuraxi, die seit 1997 zum UNESCO Welterbe zählt und einen Blick in die frühe Geschichte Sardiniens erlaubt.

Die archäologische Stätte Nuraghi Su Nuraxi in der Nähe von Cagliari ist auf jeden Fall einen Besuch wert

Wenn du dich lieber sportlich betätigst und gerne wanderst, dann kannst du das Sarrabus-Gebirge oder die Monti del Sulcis auf verschiedenen Routen erkunden. Zur Auswahl stehen mehrere Gipfel mit bis zu 1.100 m Höhe, die es zu erklimmen gilt. Und im Anschluss an eine schweißtreibende Wanderung empfiehlt sich ein Sprung ins kristallklare Meer vor den Toren der Stadt.

Spiaggia di Poetto – der stadteigene Strand von Cagliari

Da Cagliari direkt am Meer liegt, kommen auch Wasserratten hier nicht zu kurz. In unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums liegt der Spiaggia di Poetto, der bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt ist. Auf ganzen acht Kilometern Länge tobt hier im Sommer – und vor allem an Wochenenden – das Leben. Wie fast alle Traumstrände auf Sardinien überzeugt der Poetto mit glasklarem Wasser und feinstem Sand.

Zahlreiche Restaurants und Strandbars sorgen entlang der Promenade für das leibliche Wohl, während direkt hinter dem Stadtstrand Poetto geflutete Salinen darauf warten, entdeckt zu werden. Sie stellen ein Naturparadies für Flamingos und andere Tiere dar. Du kannst die Gegend mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkunden und die leuchtend rosa Flamingos das ganze Jahr über aus nächster Nähe beobachten.

Am Ende des Spiaggia di Poetto befindet sich der sogenannte Teufelssattel oder Sella del Diavolo. Dieser Felsen bietet traumhafte Ausblicke auf das Mittelmeer und du kannst von hier auch den Golfo degli Angeli in seiner ganzen Pracht genießen.

Panoramasicht auf den Strand von Poetto, Cagliari
Auf dem Poetto Strand in Cagliari kann man sogar Flamingos entdecken
Legoland Deutschland Günzburg - ein Erlebnis für die Familie
Legoland Deutschland Günzburg – ein Erlebnis für die Familie
Ischia & seine schönsten Strände - die besten Urlaubstipps
Ischia & seine schönsten Strände – die besten Urlaubstipps
Christophorus Reisen - Ihr Tiroler Reiseunternehmen - 4.5 von 5 Sterne auf Basis von 158 Bewertungen.